Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

08.01.2019 – 16:35

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Exhibitionist, Streitigkeiten, Täter ermittelt, Unfälle und anderes

Aalen (ots)

Ellwangen: Eigentümer diverser Diebesbeute gesucht

Im Zeitraum zwischen Anfang Dezember 2018 und Anfang Januar 2019 kam es im Raum Ellwangen und Aalen zu diversen Straftaten durch einen 40-jährigen Algerier. Der Mann wurde zu Jahresbeginn in zwei aufeinanderfolgenden Nächten bei Diebstahlsdelikten auf frischer Tat ertappt und aufgrund sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen durch die Polizei kontrolliert. Diverse Gegenstände, u.a. ein weißes Klappfahrrad, ein Mountainbike der Marke Cube, zwei Smartphones, sieben Sonnenbrillen, ein Damenring, eine Angelrute, zwei Friedhofskerzen sowie Wireless-Kopfhörer konnten bei dem Mann aufgefunden, bislang allerdings noch keinen konkreten Taten bzw. Besitzern zugeordnet werden.

Die Besitzer der Gegenstände sowie evtl. weitere Geschädigte, die im genannten Zeitraum Opfer von Diebstahlsdelikten wurden, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Ellwangen (Tel. 07961 9300) zu wenden.

Aalen: Nach Streitigkeiten Drogen und Diebesgut gefunden

Nachdem zwei Männer vor einer Apotheke in der Reichstädter Straße offenbar aufeinander losgegangen waren, rief eine Zeugin am Dienstagmorgen gegen 8.30 Uhr die Polizei zu Hilfe. Nachdem die Beamten kurze Zeit später eintrafen, hatten sich die Männer bereits entfernt, konnten aber in unmittelbarer Nähe festgestellt werden. Die beiden Männer im Alter von 37 und 32 Jahren hatten eine Eisenstange und einen ausziehbaren Schlagstock mit sich geführt und diese erst nach deutlicher Aufforderung auf den Boden gelegt. Im weiteren Verlauf beleidigte der 32-Jährige die Beamten, weshalb er zu weiteren Maßnahmen auf die Dienststelle verbracht wurde. Dort fanden die Beamten bei dem Mann 3 Gramm Marihuana und 9 gestohlene Parfumflaschen. Auf den 32-Jährigen kommt nun ein Strafverfahren wegen Beleidigung, Diebstahl, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und Verstoß gegen das Waffengesetz zu.

Schwäbisch Gmünd: 56-Jähriger manipulierte am Geschlechtsteil

Ein 56-Jähriger hat am Dienstagvormittag in der Gemeindehausstraße an seinem Geschlechtsteil manipuliert. Der Mann war hierzu zwischen 10:35 Uhr und 11:00 Uhr in seinem geparkten Auto gesessen und wurde hierbei von einer Zeugin gesehen, welche die Polizei alarmierte. Die Beamten trafen den Mann an, welcher die Tat abstritt. Die Polizei sucht Zeugen zu dem Vorfall. Insbesondere werden zwei Frauen gebeten sich zu melden, die zu dieser Zeit in der Gemeindehausstraße mit einem kleinen Kind an dem geparkten Auto vorbeigegangen sind. Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Aalen, Telefon 07361/580-0.

Bartholomä: Unbekannter Autofahrer sprach Kind an - Autofahrer wird gebeten sich zu melden.

Ein bislang unbekannter Fahrer eines hellroten Pickup hat bereits am Samstag, um 10:30 Uhr in der Heubacher Straße ein 12 Jahre altes Mädchen in möglicherweise verdächtiger Weise angesprochen. Das Ereignis wurde erst am Dienstag der Polizei gemeldet, woraufhin die Kriminalpolizei Aalen die Ermittlungen übernommen hat. Nach derzeitigem Stand liegen keine Hinweise auf eine strafbare Motivation des Fahrers vor. Der etwa 60 Jahre alte Fahrer des Pickup und andere Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo Aalen, Telefon 07361/580-0, zu melden.

Abtsgmünd: Unfall im Begegnungsverkehr

Auf der Landesstraße 1075 zwischen Abtsgmünd und Bronnen streiften sich am Dienstagmorgen gegen 8 Uhr der Pkw Audi einer 40-Jährigen und der Pkw Seat einer 37-Jährigen, wobei ein Sachschaden von rund 5.000 Euro entstand. Beide Autofahrerinnen gaben an, dass die jeweils andere zu weit links gefahren ist.

Essingen: 500 Euro Sachschaden

Kurz nach 8.30 Uhr am Dienstagmorgen fuhr ein 51-Jähriger mit seinem Lkw von einem Firmenparkplatz auf die Margarete-Steiff-Straße ein. Nach rund 80 Metern hielt er sein Fahrzeug an. Der nachfolgende Fahrer eines Pkw Hyundai wartete zunächst und fuhr, als der Lkw weiter stehen blieb, an diesem vorbei. Just in dem Moment fuhr der Lkw jedoch wieder an, wobei sich die beiden Fahrzeuge streiften. Sowohl der Unfallverursacher, als auch der 62 Jahre alte Pkw-Lenker blieben bei dem Unfall, bei dem ein Schaden von rund 500 Euro entstand, unverletzt.

Westhausen: Auffahrunfall

Verkehrsbedingt musste eine 19-Jährige am Dienstagmorgen gegen 6.30 Uhr ihren Pkw VW Polo auf der B 29 Höhe Frankenreute anhalten. Ein 47-Jähriger erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem Pkw Audi auf, wobei ein Sachschaden von rund 2000 Euro entstand.

Westhausen: Auffahrunfall

Mit seinem Pkw VW Passat fuhr ein 34-Jähriger am Montag gegen 17.20 Uhr auf der B 29 zwischen Aalen und Westhausen auf den verkehrsbedingt anhaltenden Pkw VW Golf eines 23-Jährigen auf, wobei ein Sachschaden von rund 3000 Euro entstand.

Essingen: Auffahrunfall

Auf rund 12.000 Euro beläuft sich der Sachschaden, der bei einem Verkehrsunfall am frühen Montagabend entstand. Kurz vor 18 Uhr fuhr ein 48-Jähriger auf der Bahnhofstraße mit seinem Pkw Audi A 4 auf den vor ihm fahrenden Pkw Audi A5 eines 33-Jährigen auf. Beide Fahrzeuglenker blieben bei dem Unfall unverletzt.

Ellwangen: Unfall beim Zurücksetzen

Ein 28-Jähriger verursachte am Dienstagmorgen einen Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von rund 2500 Euro entstand. Gegen 9 Uhr befuhr er mit seinem Pkw Audi die B 290 von der Konrad-Adenauer-Straße kommend in Richtung Haller Straße. An der dortigen Ampel hielt er sein Fahrzeug zunächst an, setzte dann jedoch, da er eigentlich nach rechts abbiegen wollte, zurück, um auf die Rechtsabbiegespur zu wechseln. Dabei übersah er den zwischenzeitlich hinter ihm stehenden Pkw eines ebenfalls 28-Jährigen und streifte diesen.

Ellwangen: Fahrzeug übersehen - 10.000 Euro Sachschaden

An der Abzweigung Schweighausen / Schönau übersah ein 68-jähriger Daihatsu-Fahrer am Montagnachmittag gegen 16.20 Uhr den Pkw Seat einer 19-Jährigen. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem beide Fahrer unverletzt blieben, entstand ein Gesamtschaden von rund 10.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361 580-108
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen