Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

02.01.2019 – 16:05

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Versuchte Tötung in einer Psychiatrie - Einbrüche - Vandalismus - Polizist beleidigt und verletzt

Rems-Murr-Kreis: (ots)

Winnenden: 35-jährige Frau zündete Bettdecke an

Nochmals glimpflich endete eine Brandstiftung in der Psychiatrie Winnenden. Eine 35-jährige Frau hatte sich am Sonntagmorgen gegen 8.30 Uhr ins Zimmer einer Patientin begeben. Die 35-Jährige setzte dann die Bettdecke ihrer schlafenden Zimmernachbarin in Brand. Ein kurze Zeit später ins Zimmer kommender Pfleger erkannte die Gefahrensituation und riss umgehend die brennende Decke von der schlafenden Patientin. Diese blieb letztlich bei dem Angriff unverletzt. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart erwirkte gegen die Brandstifterin eine richterliche Vorführung, die tags darauf vollzogen wurde. Ein Bereitschaftsrichter des Amtsgerichts Waiblingen erließ wegen eines versuchten Mord einen Unterbringungsbefehl, der umgehend in Vollzug gesetzt wurde. Die 35-Jährige befindet sich nun in einer forensischen Psychiatrie.

Backnang: Wohnungseinbruch

Im Kreuzäckerweg in Strümpfelbach wurde zwischen Samstagabend und Montagvormittag in ein Wohnhaus eingebrochen. Über eine aufgebrochene Terrassentüre drangen die Diebe in die Wohnung ein und entwendeten nach bisherigen Feststellungen Schmuck, ein Tablet sowie ein Laptop. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet nun um Zeugenhinweise. Wer entsprechende Wahrnehmungen tätigte, das in Tatzusammenhang stehen könnte sollte sich unter Tel. 07191/9090 melden.

Backnang: Staubsaugerautomat aufgebrochen

An einer Tankstelle in der Sulzbacher Straße in Backnang wurde am Abend des 01.01.2019, kurz nach 18:00 Uhr, ein Staubsaugerautomat aufgebrochen und die Münzgeldkassette entwendet. Wie hoch die Beute des Täters ist, ist bislang nicht bekannt. Vom Tatverdächtigen liegt folgende Beschreibung vor: Er war ca. 180 cm groß, trug eine Wollmütze, einen Schal, eine schwarze Jacke, eine blaue Jeans und führte einen Rucksack mit sich. Weitere Hinweise zum Täter nimmt das Polizeirevier Backnang unter der Telefonnummer 07191 909-0 entgegen.

Weissach im Tal: "Erdmännchen" und "Waldrappe" am Skulpturenweg beschädigt

Am Weissacher Skulpturenweg beschädigten Randalierer zunächst eine Waldrappe, die sie aus der Verankerung rissen. Der Schaden wurde am 29.12.2018, gegen 09:00 Uhr, bekannt. Am 01.01.2019, gegen 11:00 Uhr, wurde zudem bemerkt, dass eines der Erdmännchen am Skulpturenweg beschädigt wurde. Ein Tatzusammenhang kann von der Tatzeit her aber ausgeschlossen werden.

Backnang: Mann versucht sich Polizeikontrolle zu entziehen und wehrt sich

Eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Backnang wollte am 28.12.2018, gegen 21:45 Uhr einen 54-jährigen Rollerfahrer kontrollieren. Nachdem dieser zunächst den Anhaltesignalen keine Folge leistete, wurde er letztlich am Bleichwiesenparkplatz angehalten. Hierbei zeigte er sich von Beginn an äußerst unkooperativ und verweigerte den Beamten gegenüber, seine Ausweisdokumente auszuhändigen. Da der Mann trotz mehrfacher Aufforderung stehen zu bleiben und seine Dokumente auszuhändigen einfach weiterging, wurde er durch die Beamten festgehalten. Hierauf versuchte er sich sofort loszureißen und musste von den Beamten zu Boden verbracht werden. Als ihm dort Handschließen angelegt werden sollten, wehrte er sich stark dagegen. Nachdem der Mann schließlich festgenommen wurde, stellte er sich mehrfach tot. Er wurde aufgrund seines psychisch auffälligen Verhaltens anschließend in die Psychiatrie nach Winnenden verbracht. Ein Beamter wurde durch die massive Gegenwehr des Mannes verletzt und konnte seinen Dienst nicht mehr fortsetzen. Auf den Rollerfahrer warten nun mehrere Strafanzeigen.

Plüderhausen: Selbstgebauter Briefkasten "zerböllert"

Durch einen früh am Silvesterabend (ca. 19:00 Uhr) mit Silvesterböllern "bewaffneten" Täter wurde ein selbstgebauter Holzbriefkasten eines Mannes in der Adelberger Straße komplett zerstört. Der Täter zündete seinen Silvesterkracher im Briefkasten, der von seinem Besitzer liebevoll hergestellt war. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 EUR. Zeugen werden gebeten, sich an das Polizeirevier Schorndorf unter der Telefonnummmer 07181 2040 zu wenden.

Winterbach: Beleidigung gegen Polizeibeamte

Wegen vorangegangener Streitigkeiten rückte eine Streife des Polizeireviers Schorndorf am Mittag des 02.01.2019 in eine Wohnung in der Schorndorfer Straße aus. Während sich der 39-jährige Mann, vom dem die Streitigkeiten ausgingen, zunächst einsichtig zeigte, beleidigte er einen der Beamten plötzlich mit diversen Worten aus der Gossensprache. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Beleidigung rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell