Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

17.12.2018 – 17:18

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Verkehrsunfälle und Diebstahl

Aalen (ots)

Schwäbisch Gmünd: Frontalzusammenstoß   Am Montag um kurz nach 13 Uhr befuhr ein 20-jähriger Opel-Fahrer die B 29 in Fahrtrichtung Mögglingen. Auf Höhe Benzfeld kam der Opel-Fahrer langsam auf die Gegenfahrspur und kollidierte frontal  mit einem entgegenkommenden PKW Mercedes Citan eines 46-Jährigen. Bei dem Unfall wurden die beiden PKW-Fahrer leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro.  

Schwäbisch Gmünd: Frontalzusammenstoß II   Am Montag um kurz nach 14:30 Uhr fuhr ein 27-jähriger BMW-Lenker auf der B 29 von Mögglingen in Fahrtrichtung Schwäbisch Gmünd. Auf Höhe Zimmern kam der BMW aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte in die dortigen Leitplanken. Von dort wurde das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn abgewiesen, wo es zu einem Frontalzusammenstoß mit einem Opel einer 67-jährigen Fahrerin kam. Im weiteren Verlauf prallte der BMW in die Leitplanken auf der Gegenfahrbahn. Die beiden PKW-Lenker wurden bei dem Unfall leicht verletzt, ebenso wie zwei Kleinkinder im BMW. Eine 22-jährige Beifahrerin im BMW wurde dagegen schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht werden. An den Fahrzeugen und den Leitplanken entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 15.000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: B 29 nach Unfall blockiert

Ein 58 Jahre alter Fahrer eines Ford Transit mit Pkw-Anhänger fuhr am Montag um 14:35 Uhr bei Gmünd-West wohl etwas schnell auf die B 29 in Richtung Lorch auf. Hierbei schaukelte sich das Gespann auf und geriet ins Schleudern, prallte gegen die Leitplanke und kam quer auf der Fahrbahn zum Stehen. An Pkw und Anhänger war ein Sachschaden von circa 11.000 Euro entstanden. Die Fahrbahn war bis 16:15 gesperrt und musste über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Dadurch hatte sich ein Stau gebildet.

Ellwangen: Unbekannte legen Gullideckel auf die Straße

Unbekannte haben in der Nacht zum Montag in der Ludwig-Lutz-Straße einen Schachtdeckel auf die Fahrbahn gelegt, den sie aus einem Gulli am Straßenrand entfernt hatten. Ein 36 Jahre alter BMW-Lenker fuhr um 05:50 Uhr über den Gullideckel, wodurch an seinem Fahrzeug ein Sachschaden von circa 2.000 Euro entstand.

+++ Glätteunfälle: +++

Westhausen: Glücklicherweise unverletzt haben eine 33 Jahre alte Frau und ihr Kleinkind einen Überschlag ihres Pkws überstanden. Die Frau hatte um 07:23 Uhr die Kreuzstraße von Westerhofen in Richtung Westhausen befahren, als sie in einer Linkskurve auf spiegelglatter Fahrbahn die Kontrolle über ihren Suzuki verlor. Hierbei kam sie nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam auf den Rädern wieder zum Stehen. Die Fahrerin und ihre Kleinkind blieben unverletzt. An dem Pkw war wirtschaftlicher Totalschaden von circa 4.000 Euro entstanden. Er musste abgeschleppt werden.

Unterschneidheim 1:

Wegen Eisglätte ist in der Nacht zum Montag um 03:10 Uhr ein Lkw mit Anhänger auf der Landesstraße 2223 zwischen Zöbingen und Unterschneidheim liegen geblieben. Der Lkw stand mittig auf der Fahrbahn an der letzten Steigung vor Unterschneidheim und kam nicht mehr von der Stelle. Der 44-Jährige Lkw-Fahrer sicherte die Gefahrenstelle ab und warnte die Verkehrsteilnehmer vor einer Kuppe. Ein aus Unterschneidheim kommender Autofahrer erkannte die Gefahrenstelle trotzdem zu spät und prallte auf eisglatter Fahrbahn gegen den Lkw, wodurch ein Sachschaden von circa 12.000 Euro entstand. Nach dem Unfall näherte sich eine 62 Jahre alte Opel-Fahrerin aus Unterschneidheim der Unfallstelle. Auch sie konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten, geriet ins Rutschen und erfasste den 44 Jahre alten Lkw-Fahrer, wodurch dieser leicht verletzt wurde.

Unterschneidheim 2:

Eine 36 Jahre alte Mercedes-Fahrerin befuhr um 06:38 Uhr die Landesstraße 1060 von Kerkingen in Richtung Itzlingen, als sie auf vereister Fahrbahn auf einen Mercedes eines 32-Jährigen rutschte, der aufgrund Rückstau angehalten hatte. Der Sachschaden wurde auf circa 3.000 Euro beziffert.

Waldstetten: Aushubgreifer gestohlen

Ein Unbekannter hat in der Nacht zum Montag einen Aushubgreifer für einen Minibagger gestohlen, der auf einem Parkplatz zwischen Waldstetten und Weilerstoffel unter einer Baggerschaufel abgelegt war. Aufgrund der Spurenlage wird davon ausgegangen, dass der Täter mit einem Traktor zugange war. Der Wert des Aushubgreifers wurde auf 7.000 Euro beziffert.

Schwäbisch Gmünd: Lenkrad und Airbag aus Autos gestohlen

Unbekannte haben in der Nacht zum Montag die Seitenscheibe eines BMW eingeschlagen, der Am Deutenbach abgestellt war. Aus dem Fahrzeug wurde das Lenkrad mit Airbag ausgebaut. Hierbei war ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstanden. In der Vogelhofstraße wurde auf bislang unbekannte Weise ein BMW geöffnet und auch hier das Lenkrad mit Airbag ausgebaut. Die Lenkräder hatten jeweils einen Wert von mehreren tausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361 580-108
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen