Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein gGmbH

RKiSH: Rain or Shine!? - Rettungsdienst beim weltgrößten Heavy-Metal-Festival in Wacken geht in die 27. Runde
RKiSH ist gut vorbereitet

Das 27. Wacken:Open:Air beginnt offiziell am 04.08.2016. Die RKiSH ist gut vorbereitet.

Wacken (ots) - Die 27. Ausgabe des weltgrößten Heavy-Metal-Festivals "Wacken:Open:Air" (W:O:A) steht vor der Tür und bedeutet für die Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) gGmbH auch in diesem Jahr wieder eine logistische Höchstleistung. Die lange Erfahrung in der Durchführung des Rettungsdienstes während des W:O:A erleichtert die Aufgabe.

Das Dorf Wacken, knapp 20 km nordwestlich der Kreisstadt Itzehoe, wächst in dieser Woche von knapp 2.000 Einwohnern auf Großstadtgröße mit gut 120.000 Menschen an. Für die Sicherheit ist extra eine eigene Rettungswache auf dem Festivalgelände eingerichtet, die neben den Festivalgästen und -mitarbeitern auch die Bewohner der Region rettungsdienstlich versorgt.

Seit Montag (01.08.2016) versehen die Kollegen der RKiSH ihren Dienst in der Zeltstadt und sind auf alle Arten von medizinischen Notfällen vorbereitet. Heute (03.08.2016) besteht die größte Herausforderung in der durch anhaltenden Regen eingeschränkten Befahrbarkeit des Geländes. Hier sind jedoch durch die extremen Regenfälle im vergangenen Jahr bei den Kollegen viele Erfahrungen beim Fahren der Rettungsfahrzeuge unter diesen Bedingungen vorhanden. Ab Donnerstag (04.08.2016) startet das komplette Bühnenprogramm, dann bei hoffentlich gutem - zumindest trockenem - Wetter.

Bisher hat die RKiSH bei 32 Einsätzen Patienten in die umliegenden Kliniken transportiert.

Das DRK Kaltenkirchen betreibt in bewährter Form das Sanitätszelt auf dem Gelände, in dem über die gesamte Festivalzeit Ärzte und Sanitäter für alle anfallenden Medizinfragen zur Verfügung stehen.

Für Anfragen von Medienvertretern steht das Team der RKiSH-Pressestelle für alle Anfragen rund um den Rettungsdienst in Wacken zur Verfügung.

..

Bitte beachten Sie die mitgesendeten Bilder. Alle Bilder dürfen unter
Angabe "Foto: RKiSH" zweckgebunden für die Publikation der
vorstehenden Pressemitteilung verwendet werden. Jede weitere
Verwendung für redaktionelle Zwecke bedarf unserer schriftlichen
Genehmigung.


Rückfragen bitte an:

Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein gGmbH
Christian Mandel
Pressesprecher
Telefon: 0172.823 95 58 oder 04101.51680 48
E-Mail: c.mandel@rkish.de
www.rkish.de

Original-Content von: Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein gGmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein gGmbH

Das könnte Sie auch interessieren: