Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Lichtbildern nach mutmaßlichem EC-Karten-Betrüger

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0319 Mit Lichtbildern fahndet die Polizei Dortmund nach einer Person, die im ...

06.12.2015 – 15:03

Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein gGmbH

RKiSH: Großfeuer in Marne
Ein Feuerwehrmann tödlich verunglückt
200 Einsatzkräfte vor Ort

RKiSH: Großfeuer in Marne / Ein Feuerwehrmann tödlich verunglückt  / 200 Einsatzkräfte vor Ort
  • Bild-Infos
  • Download

Marne (ots)

Heute Morgen kam es gegen 9.45 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Feuer in einem mehrstöckigen kombinierten Wohn- und Geschäftsgebäude in der Marner Innenstadt.

Im Verlauf des Einsatzes ereignete sich ein Unfall, bei dem ein im Innenangriff befindlicher Feuerwehrmann tödlich verletzt wurde. Die Kriminalpolizei hat zur Ursachenermittlung die Arbeit aufgenommen. Bei den weiteren Löscharbeiten wurden zwei Feuerwehrleute leicht verletzt und in umliegende Kliniken eingeliefert.

Im Einsatz befanden sich ca. 200 Einsatzkräfte von mehreren freiwilligen Feuerwehren, der Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH), technischer Einsatzleitung des Kreises Dithmarschen und des DRK mit einem Betreuungszug.

Hauptaufgabe der RKiSH an dieser Einsatzstelle war die rettungsdienstliche Sicherstellung für alle eingesetzten Einsatzkräfte, sowie die Unterstützung bei der seelsorgerischen Betreuung der Einsatzkräfte (Stressbewältigung nach belastenden Einsätzen).

Zurzeit befindet sich noch ein Rettungswagen in Bereitstellung für die eingesetzten Feuerwehrkameraden. Die Nachlöscharbeiten dauern an.

Eingesetzte Kräfte:

RKiSH: 5 Rettungswagen (RTW) / 1 Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) / TEL Rettungsdienst (OrgL/LNA) / RKiSH-Pressesprecher

Weitere Kräfte: RTH Christoph 42 (Rendsburg) / 7 freiwillige Feuerwehren / Technische Einsatzleitung des Kreises Dithmarschen / 3. Löschzug des Kreises Dithmarschen / Polizei

Bitte beachten Sie auch die Meldung des Kreisfeuerwehrverbandes Dithmarschen unter http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68036/3195181

Bitte beachten Sie das mitgesendete Bild. Das Bild darf unter Angabe
"Foto: RKiSH" zweckgebunden für die Publikation der vorstehenden
Pressemitteilung verwendet werden. Jede weitere Verwendung für
redaktionelle Zwecke bedarf unserer schriftlichen Genehmigung.



Rückfragen zum rettungsdienstlichen Einsatz bitte an:

Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein gGmbH
Christian Mandel
Telefon: 0172.823.95.58
E-Mail: c.mandel@rkish.de
http://www.rkish.de

Original-Content von: Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein gGmbH, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein gGmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung