Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stralsund

20.03.2019 – 15:39

Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Mehrere verletzte Schulkinder nach Verkehrsunfall

Stralsund (ots)

Heute Mittag, am 20.03.2019, ereignete sich in Stralsund ein Verkehrsunfall mit einem Schulbus, bei dem insgesamt zehn Schulkinder im Alter zwischen 9 und 10 Jahren leichte Verletzungen erlitten und mit mehreren Rettungsfahrzeugen in das Stralsunder Krankenhaus gefahren werden mussten.

Nach gegenwärtigen Erkenntnissen befuhr der Bus, der zwei Schulklassen der Juri-Gagarin und Montessori Grundschule vom Schwimmunterricht zurück zur Schule beförderte, kurz nach 12:00 Uhr den Heinrich-Heine-Ring in Richtung Kreisverkehr zur Hans-Fallada-Straße. Als der 52-jährige Fahrer den Bus in die dortige Busspur lenkte, führte ein 78-jähriger Toyota-Fahrer auf gleicher Höhe einen Fahrspurwechsel durch und kollidierte dabei seitlich mit dem Schulbus. Durch die eingeleitete Gefahrenbremsung des Busfahrers zogen sich von den insgesamt 48 Fahrgästen zehn Schulkinder leichte Verletzungen zu. Diese wurden mit insgesamt acht eingesetzten Einsatzfahrzeugen der Rettungsleitstelle des Landkreises Vorpommern-Rügen ins Krankenhaus gefahren. Nach ambulanter Behandlung konnten jedoch alle Kinder das Krankenhaus wieder verlassen.

Der bei dem seitlichen Zusammenstoß entstandene Gesamtsachschaden wird gegenwärtig auf 2.000 Euro geschätzt. Warum der 78-Jährige beim Fahrspurwechsel seitlich gegen den Bus stieß, muss noch ermittelt werden. Zum Zeitpunkt der Verkehrsunfallaufnahme wurde der fließende Verkehr nicht behindert. Er konnte an der Unfallstelle vorbeigeführt werden.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Öffentlichkeitsarbeit
Stefanie Peter
Telefon: 03831/245 204
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell