Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

POL-HH: 190314-2. Öffentlichkeitsfahndung zu einem bislang unbekannten Toten

Hamburg (ots) - Zeit: 13.10.2018, gegen 06:00 Uhr Ort: Hamburg-Othmarschen, Hans-Leip-Ufer Mitte Oktober ...

POL-BN: Bonn-Buschdorf: 83-jährige Frau vermisst - Polizei sucht nach Christa P.

Bonn (ots) - Die Bonner Polizei sucht derzeit nach der 83-jährigen Christa P. aus Bonn-Buschdorf. Der letzte ...

02.10.2018 – 14:38

Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Trunkenheit im Verkehr

Dassow (ots)

In den frühen Morgenstunden des 02. Oktober stellte die Polizei in Grevesmuehlen zwei Verkehrsteilnehmer fest, die ihr Fahrzeug unter Alkohol führten.

Im ersten Fall (gg. 01:10 Uhr) hielten die Beamten zwei Radfahrer in Klütz an, die einen Bürgersteig ohne eingeschaltete Beleuchtung befuhren. Einer der beiden, ein 30-jährigen Mann, wies bei der folgenden Kontrolle einen Atemalkohol von 1,71 Promille auf. Die Beamten erstatteten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, stellten den Führerschein des Mannes sicher und veranlassten eine Blutprobenentnahme.

Gegen 06:20 Uhr meldete sich ein 65-jähriger Autofahrer telefonisch bei der Polizei und teilte mit, dass er in der Nähe von Dassow einem Wildschwein ausgewichen und deshalb mit einem Baum kollidiert sei. Als die Polizei den Mann kurz darauf Zuhause aufsuchte, bemerkten die Beamten bei ihm Alkoholgeruch. Ein angebotener Test ergab einen Wert von über 2 Promille. Gegen den 65-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Um festzustellen, ob der Alkoholkonsum zeitlich vor oder nach dem Unfall erfolgte, ordneten die Beamten eine doppelte Blutprobe an.

Über beide Fälle wird die zuständige Führerscheinstelle informiert.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Axel Köppen
Telefon: 03841/203 304
Telefon 2: 03841/203 305
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken:
https://twitter.com/Polizei_NWM
https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wismar
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar