Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Betrüger täuscht Kreditvermittler vor

Wismar (ots) - Bereits am 16.05.2018 erschien ein 60-jähriger Mann aus dem hiesigen Landkreis bei der Polizei in Wismar und erstattete eine Strafanzeige wegen Betruges gegen unbekannt. Er teilte mit, dass er bereits seit längerer Zeit im Internet auf der Suche nach einem günstigen Kredit über mehrere tausend Euro gewesen sei. Vor einigen Tagen, so der Mann, habe er ein interessantes Angebot bekommen. Um in den Genuss des Geldes zu gelangen, habe der Kreditgeber eine Gebühr von 240 Euro und die Übermittlung von Kreditkartendaten sowie eine Personalausweiskopie gefordert. Das Geld und die Unterlagen ließ der 60-Jährige seinem Gegenüber zukommen. Danach riss der Kontakt ab. In der Folge erhielt der Mann noch eine Anfrage seiner Bank, die sich hinsichtlich der Richtigkeit einer merkwürdigen Abbuchung vom Konto des Anzeigenerstatters erkundigte. Der 60-Jährige beanstandete die Transaktion, sodass kein weiterer Schaden entstand.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Axel Köppen
Telefon: 03841-203-304
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken:
https://twitter.com/Polizei_NWM
https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar

Das könnte Sie auch interessieren: