Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Exhibitionistische Handlung in Neubrandenburg (LK Mecklenburgische Seenplatte)

Neubrandenburg (ots) - Am 15.09.18, gegen 20:45 Uhr kam es in der Neustrelitzer Straße in Neubrandenburg zu einer exhibitionistischen Handlung. Eine 20-jährige Neubrandenburgerin befand sich in einer dort befindlichen Sparkassenfiliale. Beim Verlassen der Bank stand eine unbekannte männliche Person vor ihr und manipulierte an seinem aus der Hose herausragenden erigierten Geschlechtsteil. Nachdem die Person bemerkte, dass die 20-Jährige ihn wahrgenommen hat, flüchtete er in Richtung Bergstraße. Der Tatverdächtige soll ca. 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,80m groß und von schlanker Gestalt sein. Er hat kurze dunkle Haare und trägt einen Drei-Tage-Bart. Bekleidet war er mit einer langen schwarzen Hose und einer Jacke mit Camouflage-Muster. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zum Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich an das Polizeihauptrevier Neubrandenburg unter 0395/5582-5224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Im Auftrag

Holger Bahls, Polizeihauptkommissar, Polizeiführer vom Dienst Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: