Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

08.09.2018 – 01:06

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten und zwei leichtverletzten Personen in Neubrandenburg Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

Neubrandenburg (ots)

Am 07.09.2018 gegen 17:40 Uhr kam es in der Neustrelitzer Straße in Neubrandenburg zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwerverletzt und zwei Personen leichtverletzt wurden. Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr ein 39-jähriger Fahrer eines PKW BMW mit überhöhter Geschwindigkeit die Neustrelitzer Straße mit Fahrtrichtung Neustrelitz. Der Fahrer des BMW verlor auf Höhe der Kreuzung Platanenstraße die Kontrolle über sein Fahrzeug und drehte sich um 180 Grad. Dabei prallte er gegen einen PKW Nissan, welcher in der Linksabbiegespur an der Lichtsignalanlage stand. Durch die Wucht des Aufpralles wurde die 52-jährige Fahrerin mit ihrem PKW Nissan nach vorn gegen einen PKW Mitsubishi geschleudert und kam erst auf dem Grünstreifen zum Stehen. Der PKW Mitsubishi bekam ebenfalls so viel Bewegungsenergie durch den Aufprall, dass der PKW gegen den vor ihm stehenden PKW Ford geschleudert wurde. Die 52-jährige Fahrerin des PKW Nissan und ihr 46-jähriger Beifahrer erlitten leichte Verletzungen. Der 63-jährige Fahrer des PKW Mitsubishi erlitt durch den Unfall schwere Verletzungen. Der Unfallverursacher und der 65-jährige Fahrer des PKW Mitsubishi blieben unverletzt. Die verletzten Personen wurden ins Klinikum Neubrandenburg gebracht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 19.000,-EUR. Die Kreuzung musste zeitweise voll gesperrt werden und es kam dadurch zu Verkehrsbehinderungen. Im Auftrag Thomas-Michael Neumann, Kriminalhauptkommissar, Polizeipräsidium Neubrandenburg, Einsatzleitstelle, Polizeiführer vom Dienst

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg