Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Bankmitarbeiterin verhindert Enkeltrick

Rostock/Güstrow (ots) - Eine Mitarbeiterin einer Bankfiliale in der Güstrower Südstadt hat am Freitagmittag vermutlich einen Enkeltrick verhindert. Gegen 11.50 Uhr wollte ein 78 Jahre alter Mann insgesamt 8000 Euro abheben - für seine Enkelin, wie er der Mitarbeiterin erzählte. Diese wurde stutzig und alarmierte sofort die Beamten der Güstrower Polizeiinspektion. Als der Rentner seiner vermeintlichen Enkelin mitteilte, dass er das Geld nicht habe, wurde die Kommunikation sofort eingestellt. Es kam zu keiner Übergabe und die Angehörigen des Mannes wurden informiert.

Das Polizeipräsidium Rostock bittet in diesem Zusammenhang erneut darum, auf keine Geldforderungen am Telefon einzugehen. Bleiben Sie aufmerksam und reden Sie mit Ihren Angehörigen und Verwandten über diese Betrugsmaschen.

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: