Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-BOT: Orkantief "Eberhard" zog durch das Bottroper Stadtgebiet.

Bottrop (ots) - Das Orkantief "Eberhard" hat auch in Bottrop seine Spuren hinterlassen. Der Lagedienst wurde um ...

09.09.2018 – 02:45

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Zeugen gesucht - Brand in einem Wohn- und Geschäftshaus in Grevesmühlen

Grevesmühlen (ots)

Am 08.09.2018 gegen 21:30 Uhr kam es in Grevesmühlen zu einem Brand in einem Wohn- und Geschäftshaus, der durch die Feuerwehren schnell unter Kontrolle gebracht werden konnte. Durch eine starke Rußentwicklung wurden jedoch sowohl das im Haus befindliche Bekleidungsgeschäft als auch zwei darüber liegende Wohnungen beschädigt. Ein 65-jähriger Wohnungsinhaber musste vorsorglich mit Verdacht einer Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus verbracht werden. Ein zweiter 22-jähriger Wohnungsinhaber kam vorübergehend unverletzt bei Bekannten unter. Ein Polizeibeamter erlitt am Einsatzort ebenfalls eine leichte Rauchgasintoxikation und befindet sich vorsorglich zur Beobachtung im Krankenhaus. Die Schadenshöhe kann derzeit noch nicht genau beziffert werden. Der Brandort wurde umgehend durch die Kriminalpolizei untersucht. Da die Brandursache bisher nicht eindeutig geklärt werden konnte, wurde ein spezieller Brandursachenermittler angefordert. Die Polizei geht derzeit von einer Brandstiftung aus und führt nun intensiv die weiteren Ermittlungen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich im Polizeirevier Grevesmühlen unter der 03881 7200 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Dörte Andersson
Polizeiführerin vom Dienst 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock