Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Kostenlose Zeitung führt zur Körperverletzung

Schwerin (ots) - Am Freitag kam es gegen 13.30 Uhr in der Schweriner Friedrichstraße zu einer Körperverletzung nachdem der Geschädigte mehrere Zeitungen aus dem Aussteller eines Parteibüros mitnahm. Nach bisherigen Erkenntnissen waren die betreffenden Zeitungen für den 20-jährigen Geschädigten augenscheinlich kostenlos und zur Mitnahme vorgesehen. Er entnahm daher aus dem auf dem Gehweg stehenden Aussteller mehrere Zeitungen und entfernte sich. Eine Mitarbeiterin des Bürgerbüros beobachtete das Geschehen und folgte dem geschädigten Mann. Sie war zuvor in den Räumlichkeiten gerade im Gespräch mit einem ca. 60-jährigen Mann und dessen Gattin. Dieser Mann folgte ebenfalls dem Ofer und der Mitarbeiterin. Beide stellten den geschädigten Mann zu Rede und forderten die Rückgabe der mitgenommenen Zeitungen. Hieraus entwickelte sich ein verbaler Streit, der schließlich in eine körperliche Tätlichkeit durch den älteren Mann eskalierte. Der Tatverdächtige schubste das Opfer gegen eine Hauseingangstür und ohrfeigte ihn. Die Schweirner Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Torsten Sprotte
Polizeiführer vom Dienst
Polizeipräsidium Rostock 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: