Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

22.05.2018 – 04:49

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Räuberische Erpressung in Niendorf

Grevesmühlen (ots)

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachtes der Körperverletzung und der räuberischen Erpressung am Montagabend gegen 23:15 Uhr.

Nach dem vorliegenden Ermittlungsstand traf ein 20-jähriger Urlauber 
mit seinen Freunden in Boltenhagen vor einem Lokal in der Tarnewitzer
Straße auf eine Personengruppe von Hansa-Anhängern. Aufgrund der 
getragenen T-Shirts erkannte man sich gegenseitig als Anhänger 
verschiedener Fußballvereine. Aus der Diskussion über die 
Wertigkeiten der jeweils favorisierten Fußballclubs ergaben sich 
verbale Streitigkeiten, die dann in einer leichten körperlichen 
Auseinandersetzung zum Nachteil des 20-jährigen HSV-Anhängers 
mündeten. 

Die Urlaubergruppe reiste dann zu ihrem Campingplatz in Niendorf. Dabei wurde sie offenbar von den Hansa-Anhängern verfolgt. Es kam erneut zu einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf zwei Täter aus der Hansa-Gruppe die Herausgabe des HSV-Shirts des 20-Jährigen erpressten. Im Anschluss flohen die Tatverdächtigen.

Die Ermittlungen zum genauen Tathergang und den Tätern dauern an. 
Mögliche Zeugenhinweise werden erbeten an das Polizeirevier in 
Grevesmühlen unter 03881 7200 oder jede andere Polizeidienststelle. 
Im Auftrag
M. Funk
Polizeiführer vom Dienst
Polizeipräsidium Rostock, Einsatzleitstelle 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung