Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

02.03.2019 – 09:35

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Freitag /Samstag, 01/02.03.19

Aurich/Wittmund (ots)

Pressemitteilung 01.03./02.03.19

Altkreis Aurich

Verkehrsgeschehen

Wiesmoor- Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person

Am Freitagabend gegen 18.30 Uhr befuhr ein 75 -jähriger Mann aus Friedeburg, mit seinem Pkw die Schulstraße in Wiesmoor, in Richtung Marcardsmoor. Er nahm in der Dunkelheit zwei hintereinanderfahrende Inlineskaterinnen am rechten Fahrbahnrand wahr. Als er versuchte trotz Gegenverkehr auszuweichen, erfasste er mit dem Außenspiegel eine 16-jährige Inlineskaterin aus Wiesmoor. Diese stürzte und verletzte sich leicht im Gesicht. Das Mädchen wurde mittels RTW in ein Krankenhaus verbracht.

PK Norden

Kriminalitätsgeschehen

Norden - Vandalismus

An dem Verbindungsweg 'Hexenkolk', der von Tidofeld in Richtung Norder Tief bzw. Krankenhaus führt, wurden am Freitagvormittag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr mehrere frisch einbetonierte Stützpfeiler auf einem Privatgrundstück durch bislang Unbekannt mutwillig umgeworfen. Unweit davon wurde außerdem eine Fahrradsperre in Höhe der Bahngleise aus der Halterung gehoben und in einen angrenzenden Graben geworfen. Hinweise dazu nimmt die Polizei Norden unter der Telefonnummer 04931-9210 entgegen.

Sonstiges

Norden - Party aufgelöst

Eine Privatparty in einem Mehrparteienhaus am Jan-ten-Doornkaat-Koolmann-Platz in Norden wurde in der Samstagnacht gegen 01:30 Uhr durch die Polizei aufgelöst. Mehrere Nachbarn hatten sich zuvor über sehr laute Musik beschwert. Die Polizei ermahnte zunächst die Verursacher, als dies aber nicht fruchtete, wurde die Party kurzerhand aufgelöst. Entsprechende Bußgeldverfahren wurden gegen die Verursacher eingeleitet.

PK Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

Wittmund- Hausfriedensbruch Am Freitagmorgen weigerte sich ein 43-jähriger Esenser nach vorangegangenen Unstimmigkeiten mit den Mitarbeitern des Jobcenters in Wittmund, dieses trotz mehrfacher Aufforderung zu verlassen. Erst durch die hinzugerufene Polizei konnte die Lage entspannt werden. Schließlich verließ der Esenser die Räumlichkeiten. Dennoch muss er sich nun hinsichtlich Hausfriedensbruchs strafrechtlich verantworten.

Verkehrsgeschehen

Ardorf- Vorfahrtsverletzung

Ein Verkehrsunfall mit leichtem Sachschaden, aber glücklicherweise ohne Verletzte, ereignete sich am Freitagabend um 18:53 Uhr in Ardorf. Als der 30-jährige Fahrer aus Wittmund mit seinem Ford aus der Hohebarger Straße auf die Heglizer Straße einfuhr, übersah er den von rechts kommenden und vorfahrtsberechtigen 44- jährigen Fahrzeugführer aus Wittmund mit seinem VW. Im Kreuzungsbereich kam es daraufhin zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeuge waren noch fahrbereit, so dass die Unfallstelle schnell geräumt werden konnte. Gegen den Fahrer des Ford musste ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet werden.

Sonstiges

Wittmund -Haftbefehl vollstreckt

Als die Beamten des PK Wittmund am Freitag einen Einsatz in Buttforde hatten, trafen sie dabei auf einen amtsbekannten, 54-jährigen Wittmunder, welcher mittels Haftbefehl gesucht wurde. Dieser konnte dann durch die Kollegen vor Ort, zum Leidwesen des Wittmunders, vollstreckt werden. Der Festgenommene wurde noch am gleichen Tag in eine nahegelegene JVA eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund