Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Sachbeschädigungsserie in Aurich aufgeklärt - 4 Täter ermittelt

Ein Dokument

Aurich/Wittmund (ots) - Sachbeschädigungsserie in Aurich aufgeklärt - 4 Täter ermittelt

In den Abendstunden des 20.11.2018 kam es im Stadtgebiet Aurich zu insgesamt 37 Sachbeschädigungen. Dabei wurden in mehreren Straßen die Scheiben von Wohnhäusern und Pkw mit Stahlgeschossen zerstört. Auch an zwei Bushaltestellen wurden die Wetterschutzscheiben beschädigt. Im Extumer Weg wurden darüber hinaus noch an zwei Kraftfahrzeugen die Reifen zerstochen, hierzu haben sich aber noch keine Geschädigten bei der Polizei gemeldet. Insgesamt dürfte ein Schaden von über 30.000 EUR entstanden sein. Menschen wurden zum Glück nicht verletzt.

Beamte der Polizeiinspektion Aurich / Wittmund nahmen noch in der Nacht die Ermittlungen auf und konnten auf Grund von Spuren an den Tatorten und Zeugenhinweisen relativ schnell vier Tatverdächtige aus dem Landkreis Aurich ermitteln. Die Männer im Alter von 18, 19, 20 und 21 Jahren zeigten sich in den Vernehmungen geständig, gemeinsam mit einer Gasdruckwaffe Stahlkugeln aus einem fahrenden Fahrzeug auf die Objekte verschossen zu haben. Sie wollen sich um eine Wiedergutmachung des Schadens bemühen.

Die Tatwaffe (Foto) wurde im Tatfahrzeug aufgefunden und beschlagnahmt. Gegen die jungen Männer wurden Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Andre Behrends
Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: