Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

08.05.2018 – 15:26

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Aurich - Radfahrerin zu Fall gebracht; Wiesmoor - Unfall in Wiesmoor; Großefehn - Radfahrer telefoniert mit Handy

Altkreis Norden (ots)

Verkehrsgeschehen

Aurich - Radfahrerin zu Fall gebracht

In Aurich wurde am Montag gegen 12:20 Uhr eine 33 Jahre alte Frau leicht verletzt. Sie befand sich mit ihrem E-Bike auf dem Gehweg entlang der Rudolf-Eucken-Allee. Als sie einen geparkten Daimler-Benz passierte, öffnete eine 24 Jahre alte Frau aus Neuschoo plötzlich die Beifahrertür. Es kam zum Zusammenstoß. Die Radfahrerin stürzte und wurde leicht verletzt. Außerdem entstand Sachschaden.

Wiesmoor - Unfall in Wiesmoor

In Wiesmoor hat sich am Montag gegen 17:50 Uhr ein Unfall auf der Hauptstraße ereignet. Dabei kam ein 73 Jahre alter Mann aus Großefehn aus ungeklärter Ursache aus Richtung Bagband kommend etwa in Höhe der Gladiolenstraße nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Bordsteinkante. Dadurch wurden die Reifenn beschädigt, so dass diese an Luft verloren. Der Fahrer bog nach rechts in den Kornblumenweg ab, wo der Wagen auf einem Firmengelände zum Stehen kam. Der Mann wurde leicht verletzt in eine umliegende Klinik gebracht.

Großefehn - Radfahrer telefoniert mit Handy

Die Polizei hat am Montag gegen 9 Uhr in Großefehn einen Radfahrer in der Kanalstraße Süd angesprochen. Der 30-Jährige aus Großefehn telefonierte während der Fahrt mit einem Handy. Die Beamten sprachen eine Verwarnung aus. Kurzzeitig nahm der Mann das Mobiltelefon vom Ohr, während er an einer roten Ampel wartete. Nachdem die Beamten an dem Mann vorbeigefahren waren, begann er erneut zu telefonieren. Gegen den Mann wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitete. Er muss mit einem Verwarngeld von mindesten 55 Euro rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Antje Heilmann
Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund