Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Haftbefehl für 18-Jährigen nach räuberischer Erpressung -Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Zum wiederholten Male wurde ein 18-jähriger Brühler bei einem Raubüberfall als Täter festgenommen. Der 18-Jährige verlangte am Samstag (02.06.) um 22.40 Uhr an der KVB-Haltestelle der Linie 18 in Hürth-Efferen Geld von einem 55-jährigen Hürther. Dieser lehnte die Herausgabe des Geldes ab. Der 18-Jährige trat nun nach Zeugenaussagen mit dem beschuhten Fuß nach seinem Opfer. Der Mann wurde im Gesicht verletzt. Ein Zeuge rief die Polizei und der Täter flüchtete. Im Rahmen der Fahndung wurde der 18-Jährige festgenommen. An seinem rechten Schuh befand sich noch Blut. Dem Täter wurde eine Blutprobe entnommen, vorläufiger Wert laut Alkotest 2,28 Promille. Der Festgenommene ist bei der Polizei kein unbekannter. Er wurde bereits mehrfach wegen ähnlicher Straftaten rechtskräftig verurteilt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde er dem Haftrichter beim Amtsgericht Brühl vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: