Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen - Brühl

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Eine 30 Jahre alte Fußgängerin erlitt bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag (16.05.) so schwere Verletzungen, dass sie mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste.

    Eine 64-jährige Autofahrerin fuhr gegen 16.50 Uhr mit ihrem Auto rückwärts aus einer Parklücke auf einem Parkplatz an der Römerstraße. Dabei fuhr sie mit dem Auto gegen die Fußgängerin. Die 30-Jährige stürzte und zog sich so schwere Verletzungen zu, dass sie mit dem Rettungswagen zu einem Hubschrauberlandeplatz an der Bonnstraße transportiert und von dort in eine Klinik geflogen wurde.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: