Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Kradfahrer in Kerpen schwer verletzt

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein 40-jähriger Kradfahrer verunglückte heute Morgen gegen 10.20 Uhr auf der Bundesstraße 264 in Kerpen und musste anschließend auf Weisung des Notarztes stationär in ein Krankenhaus eingewiesen werden. Der Kradfahrer war auf der Bundesstraße von Türnich in Richtung Blatzheim unterwegs. Zur gleichen Zeit bog ein 46-jähriger PKW - Fahrer von der Kreisstraße 17 N nach links auf die Bundesstraße und missachtete dabei die Vorfahrt des 40-Jährigen. Der erkannte die Gefahr und versuchte, dem PKW links über den Fahrstreifen des Gegenverkehrs auszuweichen. Dabei touchierte er allerdings mit dem Krad die rechte Vorderseite des PKW, kam zu Fall und rutschte ca. 15 m weiter in den linken Straßengraben, aus dem er durch den Notarzt und die Rettungskräfte geborgen wurde. Der 46-jährige PKW - Fahrer blieb unverletzt. Während am Krad Totalschaden entstand, blieb es beim PKW bei leichten Beschädigungen. Das Krad wurde zur Eigentumssicherung sichergestellt.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: