Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Geh- und sehbehinderten Mann ausgeraubt - Bergheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Eine besonders dreiste Tat leisteten sich zwei bisher unbekannte Täter. Sie raubten einem geh- und sehbehinderten 73-jährigen Mann im Tiergarten Quadrat das Portemonnaie.

    Der 73-Jährige hielt sich am vergangenen Sonntagabend (11.03.) gegen 18.30 Uhr im Tiergarten in der Nähe der Lutherstraße auf. Er stand vor einem Rotwildgehege. Plötzlich stießen ihn zwei Männer gegen den Zaun und nahmen ihm das Portemonnaie ab. Die Täter raubten einen Teil des Geldes. Dann warfen sie die Geldbörse auf den  Boden und flüchteten. Die Täter können nur sehr vage beschrieben werden: Beide waren mit Kapuzenshirts, deren Kapuzen tief ins Gesicht gezogen waren, bekleidet. Das Regionalkommissariat Bergheim bittet Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise auf die Täter geben können, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Tel. 02271-810.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Polizeipressestelle
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 ? 3209
Mail:       VL2.BM@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: