Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fahrradfahrer zu spät gesehen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bei einem Verkehrsunfall in Pulheim-Sinnersdorf wurde gestern, gegen 17:00 Uhr, ein 9-jähriger Junge verletzt.

    Dieser fuhr mit seinem Fahrrad von einem Stichweg der Erftstraße in einen asphaltierten Landwirtschaftsweg zwischen der Erftstraße und der Stommelner Straße ein.

    Diesen befuhr eine 26-jährige Österreicherin mit ihrem Pkw. Sie sah den Jungen aufgrund der hohen Begrünung im Einmündungsbereich zu spät und konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

    Der kleine Mann war allerdings sehr umsichtig. Er trug Schienbeinschoner und einen Helm!

    Sofort nahm die Frau den Jungen und brachte ihn zum in unmittelbarer Nähe liegenden Gebäude des Deutschen Roten Kreuzes. Von dort aus wurde der Junge einem Krankenhaus zugeführt, wo er sicherheitshalber geröntgt wurde. Er verbleibt dort zunächst mit seiner Mutter.

    Es entstand ein Sachschaden von etwa 2000 Euro.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Leitstelle Dez. VL2/ Medienkontakte VL23

Telefon: 02233-523400

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: