Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Festnahme nach versuchtem Einbruch Pulheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Pulheim nahmen Polizeibeamte am Donnerstagabend (20.4.) einen Tatverdächtigen  (17) nach einem versuchten Einbruch in einen auf dem Anemonenweg befindlichen Lebensmittelmarkt fest. Die Festnahme konnte aufgrund des engagierten Verhaltens eines Tatzeugen (45) erfolgen.

    Um 21.10 Uhr hatte der 17-Jährige eine hohe Zaunanlage überklettert, die das Aussengelände des Marktes einfriedet. In diesem Moment wurde er durch den Zeugen erstmalig bemerkt und in der Folge von einem Bürofenster aus weiter beobachtet. Mit zwei Pflastersteinen, so die spätere Aussage des 45-Jährigen, warf der Täter dann mehrmals gegen die verglaste Geschäftstür. Zwar barst das Glas, es entstand jedoch keine Einstiegsöffnung. Als der Täter den Tatort verließ und in Richtung Venloer Straße davonging, nahm der Zeuge zu Fuß die Verfolgung des Jugendlichen auf. Über ein Mobiltelefon, mit dem er zwischenzeitlich die Polizei alarmiert hatte, hielt er ständig Kontakt zur Einsatzleitstelle. Nachdem mitgeteilt worden war, dass der 17-Jährige den Verkaufsraum einer Tankstelle betreten hatte, konnte er dort wenig später festgenommen werden. Auf Vorhalt gab der Tatverdächtige an beabsichtigt zu haben, bei dem Einbruch mehrere Tüten Chips zu erbeuten. In der Tankstelle hatte er zwei Flaschen Bier gekauft.

    Nach Abschluß der polizeilichen Maßnahmen wurde der Festgenommene am Freitagvormittag mangels Haftgründen entlassen.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: