Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Einbrecher festgenommen Frechen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Frechen nahmen Polizeibeamte am Sonntagnachmittag (26.2.) zwei männliche Personen (20,41) wegen des dringenden Verdachts des Einbruchdiebstahls in ein Jugendzentrum fest. Die Festnahme konnte nach dem Hinweis einer Zeugin erfolgen, die die Männer beim Verlassen des Tatorts beobachtet hatte. In seiner verantwortlichen Vernehmung gestand der 41-Jährige die Tat; sein jüngerer Begleiter bestritt den Tatvorwurf.

    Um 15.10 Uhr hatten sich die beiden Männer dem auf der Straße Zum Kuckental gelegenen Gebäude genähert. Über eine Kellertür, die sie zuvor aufhebelten, verschafften sie sich Zutritt zu den Räumlichkeiten. Im weiteren Tatverlauf öffneten sie gewaltsam die Tür zu einem Büroraum und hebelten dort mehrere Schließfächer auf. Hier erbeuteten sie mehrere Geldkassetten, in denen sich kleinere Geldbeträge befunden hatten. Als die Täter das Gebäude über den Kellerab-/aufgang verliessen, wurden sie von der Zeugin wahrgenommen. Die Anwohnerin beobachtete weiter, dass beide Männer ein Grundstück in der Albert-Schweitzer-Straße betraten, wo sie ihre Beute deponierten. Das Diebesgut konnte dort später gefunden und sichergestellt werden.

    Alarmierten Polizeibeamten gelang es, die beiden Tatverdächtigen wenig später auf der Buchenstraße festzunehmen. In seiner Vernehmung gestand der 41-Jährige den Tatvorwurf. Als Motiv gibt der Langzeitarbeitslose seinen hohen finanziellen Bedarf für die Finanzierung seiner Drogensucht an. Beide Männer sind schon mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. Der 21-Jährige wurde zuletzt in Verbindung mit einer schweren Raubstraftat zu zwei Jahren Jugendstrafe verurteilt; die Strafe war am 28.9.2005 ausgesprochen und zu drei Jahren Bewährung ausgesetzt worden.

    Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Köln wurden beide Männer am 29.2. einem Haftrichter vorgeführt. Während der 21-Jährige in Untersuchungshaft ging, wurde der 41-Jährige von der Haft verschont.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: