Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Wohnungseinbrecher festgenommen Elsdorf

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Aufgrund des vorbildlichen Verhaltens einer Tatzeugin (62) konnten Polizeibeamte am Samstagabend (11.2.) in Elsdorf-Niederembt zwei Wohnungseinbrecher (26,45) auf frischer Tat festnehmen. Während der 26-Jährige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Köln einem Haftrichter vorgeführt wurde und in Untersuchungshaft ging, musste der Ältere mangels Haftgründen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen werden.

    Um 20.50 Uhr hatte die 62-jährige Frau ihren Hund auf der Embestraße ausgeführt. Hierbei näherte sie sich einem Einfamilienhaus, in dessen Einfahrt das Auto des Hauseigentümers (46) zu diesem Zeitpunkt nicht geparkt war. Aufgrund der funktionierenden Nachbarschaft und Gesprächen mit dem 46-Jährigen wusste sie, dass der Mann und seine Familie in diesem Fall nicht zu Hause sind. Als die 62-Jährige das Haus passierte und dennoch Geräusche an dem Objekt wahrnahm, bemerkte sie aus dem Augenwinkel eine verdächtige Person. Diese stand mit dem Rücken zu ihr in einem Lichtschacht und hantierte mit Werkzeug an einer dortigen Tür. Sofort und ohne den Täter anzusprechen, setzte die Frau ihren Weg fort. Weiterhin fiel ihr wenige Meter weiter ein Auto auf, das nicht in "ihr" Viertel gehörte. In dem Fahrzeug bemerkte sie eine männliche Person. Umgehend nahm die Zeugin Kontakt zu ihrem Nachbarn (52), einem Polizeibeamten des Rhein-Erft-Kreises auf. Nachdem der 52-Jährige die Polizeileitstelle verständigt hatte, näherte er sich dem verdächtigen Fahrzeug und verhinderte dessen Abfahrt. Nachdem wenig später die Besatzungen mehrerer Streifenwagen am Einsatzort eingetroffen waren, wurde das betreffende Wohnhaus umstellt. Durch die großzügigen Fensterflächen des Hauses sahen die Beamten den Täter (26) in den Wohnräumen umherlaufen. Erst nach mehrmaliger Aufforderung trat er an die Haustür, öffnete diese und ließ sich widerstandlos festnehmen. An dem Objekt hatte der festgenommene 26-Jährige zunächst mehrfach vergeblich versucht, die Haustür sowie zwei Terrassentüren aufzuhebeln. Erst hiernach begab er sich an die Tür des Lichtschachts, durch die er schließlich in die Räume eindrang. Dort hatte er alle Schränke und Behältnisse durchwühlt und bereits eine Tasche mit Diebesgut zum Abtransport bereitgestellt.

    In ihren Vernehmungen waren die Festgenommenen geständig. Nach ihren Schilderungen hatte der 45-Jährige seinen Mittäter zu dem Objekt gefahren und die Umgebung aus seinem Auto heraus beobachtet. Der 26-Jährige ist bereits mehrfach auf dem Eigentumssektor polizeilich in Erscheinung getreten. Zuletzt wurde er am 29.9.2004 zu einer zehnmonatigen Freiheitsstrafe verurteilt, die bis zum Juli 2007 zur Bewährung ausgesetzt worden war.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: