Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fahrradfahrerin schwer verletzt Kerpen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Beim Zusammenstoß zweier Fahrradfahrerinnen zog sich am Sonntagnachmittag (8.1.) eine 35-jährige Frau schwere Gesichtsverletzungen zu. Der Unfall hatte sich um 15 Uhr auf dem Gehweg der Rathausstraße in Kerpen-Horrem ereignet.

    Zu diesem Zeitpunkt hatte die 35-Jährige mit ihrem Fahrrad verbotenerweise den Gehweg in Richtung Hauptstraße befahren. An der Unfallstelle verbreitert sich der Fußweg, da sich hier ein Haltestellenhäuschen befindet. Als die Radfahrerin dort links vorbeifuhr, stieß sie mit einer etwa gleichaltrigen Fahrradfahrerin zusammen, die den Gehweg, ebenfalls unerlaubt, in Gegenrichtung befahren hatte. Durch die Wucht des Aufpralls stürzte die 35-Jährige und schlug mit dem Kopf auf dem Boden auf. Hierdurch zog sie sich den Bruch der Nase und des rechten Jochbeins, eine Platzwunde am rechten Auge und an der Oberlippe sowie Blutergüsse an der rechten Gesichtshälfte zu. Nachdem die Unfallgegnerin zugesagt hatte Rettungskräfte rufen zu wollen, entschied sich die 35-Jährige, nach Hause zu fahren. Dadurch wurden unter den beiden Frauen keine Personalien ausgetauscht.

    Die bisher unbekannte Radfahrerin wird daher gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Mitte, Tel. 02233 / 52-0, in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: