Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Mann auf Fußgängerüberweg schwer verletzt Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Donnerstagmorgen (22.12.05) wurde ein Fußgänger bei einem Verkehrsunfall lebensbedrohlich verletzt. Gegen 07:30 Uhr befand sich der 71-jährige Fußgänger an  der Kreuzung Beseler Straße / Kochstraße. Er beabsichtigte, auf dem Fußgängerüberweg die Beseler Straße zu überqueren. Ein 34-Jähriger befuhr zu dieser Zeit mit seinem Lkw die Kochstraße aus Richtung Donatusstraße und wollte nach links in die Beseler Straße einbiegen. Beim Abbiegevorgang, als er sich schon zur Hälfte auf dem Fußgängerüberweg befand, nahm er plötzlich den von rechts kommenden Fußgänger wahr. Trotz einer sofort eingeleiteten Vollbremsung erfasste der Lkw den Mann und dieser stürzte zu Boden. Hierbei zog er sich schwerste Kopfverletzungen zu und wurde durch Rettungskräfte in die Uniklinik Bonn gebracht. Der Lkw wurde durch Anordnung der Staatsanwaltschaft Köln zur Beweissicherung sichergestellt und von einem Sachverständigen untersucht.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Pressestelle
Bianca Dübbers
Telefon: 02233/52-4205

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: