FW-MH: Zimmerbrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Am 6. Februar um 22:43 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ...

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Wohnungseinbrüche konstant Rhein-Erft-Kreis

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Donnerstag, 22.12.2005, wurde am Tag acht mal in Häuser eingebrochen. Vor allem in den Wesseling schlugen die Einbrecher am Donnerstag zu. Hier näherten sie sich meistens über den Garten, um an den rückwärtigen, häufig nicht gut einsehbaren Bereich zu gelangen und hebelten die Terrassentür auf. Entwendet wurden vor allem Schmuck, Bargeld und Laptops. Zwischen dem 16.12. - 22.12.2005 wurde  45 mal in Wohnungen im Rhein-Erft-Kreis  eingebrochen. Hiervon blieb es 15 mal bei einem Versuch. In der Woche zuvor waren es ebenfalls 45 Einbrüche. Der Schwerpunkt lag mit jeweils sechs Taten in Brühl und Erftstadt-Liblar. Besonders gefährdet sind die zum Garten hin gelegenen Terrassentüren und Fenster, da hier kaum Einblicke in die dicht bewachsenen und gegen fremde Blicke geschützten Gärten möglich sind. Achten sie auch in diesem Bereich auf eine ausreichende Beleuchtung. Bedenken sie in den Wintermonaten, dass die Dunkelheit auch schon einsetzt, wenn sie noch arbeiten oder einkaufen sind. Kostenlose Hinweise und Beratungen  zu Einbruchschutz bietet das Kriminalkommissariat Vorbeugung, Tel.: 02233/52-0.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Pressestelle
Bianca Dübbers
Telefon: 02233/52-4205

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: