Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Unfallflüchtiger unter Alkohol- und Drogeneinfluß Bergheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Unter Mithilfe eines aufmerksamen Zeugen konnten Polizeibeamte einen Unfallverursacher (21) ermitteln, der am frühen Sonntagmorgen (21.8.) in Bergheim-Ahe zwei geparkte Fahrzeuge angefahren und beschädigt hatte. Danach war der 21-Jährige von der Unfallstelle geflüchtet.

    Am Sonntagmorgen hatte der Autofahrer die Heppendorfer Straße befahren, von der  er um 8.25 Uhr nach rechts in die Straße "In der Freiheit" abbog. Hier verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und beschädigte zwei am Fahrbahnrand geparkte Fahrzeuge. Ohne sich um das Unfallgeschehen zu kümmern, setzte er seine Fahrt in Richtung Wohnpark fort. Verfolgt wurde er nach den Zusammenstößen von einem Fahrradfahrer (41), der beobachtete, wie das flüchtige Fahrzeug auf einem Parkplatz vor dem Wohnkomplex abgestellt wurde. Über das Autokennzeichen konnten alarmierte Polizeibeamte den Halter des Verursacherfahrzeugs ermitteln. In der Wohnung gab sich der 21-Jährige sofort als Unfallverursacher zu erkennen. Er gestand, am Abend zuvor seinem Vater unbemerkt den Autoschlüssel entwendet zu haben und losgefahren zu sein. Eine entsprechende Fahrerlaubnis besitzt der junge Mann nicht. Er sei anschließend in eine nahelegene Diskothek gefahren, wo er neben Alkohol auch Betäubungsmittel konsumiert habe. Ein von ihm durchgeführter Atemalkoholtest zeigte am Sonntagmorgen ein Ergebnis von 1,88 Promille an. Daraufhin und wegen des Betäubungsmittelkonsums wurde gegen den Delinquenten die Entnahme von zwei Blutproben angeordnet. Die Höhe des entstandenen Gesamtsachschadens beträgt ca. 5 500 Euro.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: