Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erneuter Blitzeinbruch Rhein-Erft-Kreis

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Innerhalb von vier Tagen ereignete sich im Rhein-Erft-Kreis ein erneuter Blitzeinbruch. Die zweite Straftat dieser Art wurde am frühen Donnerstagmorgen (7.7.) in Bedburg verübt. Auch hier zerstörten bisher unbekannte Täter mit einem Auto den Eingangsbereich eines Geschäfts und machten anschließend Beute. Am Montagmorgen (4.7. / siehe Polizeibericht vom selben Tag) waren drei unbekannte Täter mit einem Auto in den Eingangsbereich eines Frechener Juweliergeschäfts gefahren und hatten Schmuckgegenstände erbeutet. Die polizeilichen Ermittler in Frechen und Bergheim gehen nicht davon aus, das beide Taten von den selben Tätern begangen wurden.

    Bei dem aktuellen Tatort handelt es sich um ein auf der Bahnstraße gelegenes größeres Geschäftslokal. Nach Angaben von Zeugen, die das Bersten der Eingangstür akustisch wahrgenommen haben, kann die Tatzeit mit 1.20 Uhr angegeben werden. Unmittelbar hiervor haben die Täter einen älteren Mercedes-Kombi von einem Privatgrundstück entwendet, das ca. 500 Meter von dem Geschäft entfernt liegt. Mit diesem Fahrzeug fuhren sie frontal in die Eingangstür des Geschäfts, die aus einer doppelflügeligen Schiebetür bestand. Hinter dieser Tür war als Einbruchschutz ein Rollgitter heruntergelassen. Durch die Wucht des Fahrzeugaufpralls wurden die Tür als auch das Gitter zerstört, so dass die Täter anschließend Zugang zum Verkaufsraum hatten. Im Gebäudeinnern zerstörten sie mit einem später zurückgelassenen Hammer mehrere Ausstellungsvitrinen und entwendeten in kurzer Zeit mehrere Handys, Notebooks und Navigationsgeräte. Der Wert der Beute beträgt mehrere tausend Euro.

    Nach der Tat bemerkte eine Zeugin vier bis fünf Personen über einen Parkplatz in Richtung Erft laufen. Nach ihren Angaben soll es sich um dunkel gekleidete Jugendliche gehandelt haben. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach den Flüchtigen waren ergebnislos verlaufen.

    Sachdienliche Hinweise zu dieser Straftat erbittet das Kriminalkommissariat Bergheim, Tel. 02233 / 52-0.

    In Verbindung mit der Aufklärung des Blitzeinbruchs in Frechen hat die geschädigte Versicherung für die Wiederbeschaffung der entwendeten Gegenstände "eine Auslobung von 10 Prozent, maximal 5 000 Euro, der ersparten Entschädigung sowie weitere 1 000 Euro für die Ergreifung der Täter" ausgelobt.

    Hinweise in dieser Sache erbittet das Kriminalkommissariat 41, Tel. 02233 / 52-0.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: