Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Frau wurde von Zug erfasst und schwer verletzt

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Donnerstagnachmittag (28.04.2005), gegen 15:30 Uhr erlitt eine Frau schwere Verletzungen, als sie in Hürth-Kendenich in nahe der Kölnstr. von einem Güterzug erfasst wurde. Die 71-jährige an Altersdemenz leidende Frau hatte Zeugenangaben zufolge die nahegelegenen Kleingärten aufsuchen wollen und hierbei die Bahngleise der HGK zu überqueren versucht. Der Zugführer des herannahenden Güterzuges hatte die Frau zwischen den Gleisen bemerkt und sofort eine Notbremsung eingeleitet. Er konnte jedoch nicht mehr verhindern, dass die 71-Jährige von einem Puffer am Kopf getroffen und neben das Gleisbett geschleudert wurde. Mit schweren Kopfverletzungen wurde die Frau in ein Krankenhaus eingeliefert, der 21-jährige Lokführer erlitt einen Schock. Die Güterstrecke der HGK war bis 16:30 Uhr gesperrt. Zu Verkehrsstörungen kam es nicht.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Leitstelle Dez. VL2/ Medienkontakte VL23

Telefon: 02233-523400

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: