Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Unfall eines Führerscheinneulings Erftstadt

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Erftstadt-Friesheim wurde am Donnerstagabend (9.9.) ein Autofahrer (18) bei einem sogenannten Alleinunfall schwer verletzt. Der 18-Jährige, seit drei Tagen im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, überschätzte offensichtlich seine Fahrkünste.

    Um 22.10 Uhr hatte der 18-Jährige mit dem Pkw seines Vaters die Zülpicher Straße in Richtung Friesheim befahren. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet das Auto etwa 50 Meter hinter einer übersichtlichen Linkskurve in die Fahrspur des Gegenverkehrs und kam dann nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei überschlug sich das Fahrzeug mehrmals auf einem angrenzenden Feld. Von einem bisher unbekannten Verkehrsteilnehmer ließ sich der unter Schock stehende 18-Jährige nach Hause fahren. Hier berichtete er seiner Mutter von dem Unfall, die sofort Rettungskräfte und die Polizei verständigte. Der verletzte Unfallverursacher wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Bisherigen Ermittlungen zufolge war er zum Unfallzeitpunkt nicht angeschnallt. An dem Auto entstand Totalschaden; die Sachschadenhöhe beträgt ca. 5 000 Euro.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: