Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-DO: Polizei sucht mutmaßliche Betrüger - Fahndung mit Lichtbild

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0207 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben am 26. November des letzten Jahres ...

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

23.10.2003 – 16:00

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Städtisches Fahrzeug zum Abtransport von Diebesgut benutzt Hürth-Efferen

    Erftkreis (ots)

Bei einem Einbruchdiebstahl in Hürth, bei dem vier Täter 5 412 Kilogramm Alu-Rohr erbeuteten, wurde zum Abtransport der Beute ein Fahrzeug des städtischen Bauhofs in Hürth benutzt. Der Lkw bleibt bisher verschwunden.

    In der Nacht vom 21. zum 22.10.2003 hatten die bisher unbekannten Täter ein Rolltor der auf der Berrenrather Straße ansässigen Firma "Alu Color" aufgehebelt. Aus dem Lager wurden insgesamt 164 Alu-Rohre mit einem jeweiligen Durchmesser von 300 Millimetern und einer Länge von 850 Millimetern entwendet. Der Wert der Beute beträgt ca. 30 000 Euro.

    Da das Firmengelände videoüberwacht ist, wurde das Band polizeilich sichergestellt und im Tagesverlauf des 23.10. ausgewertet. Dabei wurde festgestellt, dass die Tat von vier Tätern begangen wurde, die zum Abtransport der Beute einen Lkw des städtischen Bauhofs Hürth benutzten. Ermittlungen dort ergaben, dass der Diebstahls des Klein-Lkw am Donnerstagnachmittag (23.10.) noch nicht aufgefallen war.

    Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Pritschenwagen des Herstellers Mercedes-Benz in orange-roter Lackierung. Der Lkw verfügt über eine gelbe Rundumleuchte auf der linken Seite des Führerhauses und trägt die amtlichen Kennzeichen BM-SW 407. Die hintere Bracke der Ladefläche ist beschriftet mit "hier arbeiten 90 Pferde und ein Esel".

    Hinweise auf den Standort des Fahrzeugs erbittet das Kriminalkommissariat Süd, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung