Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Hürth Drei Einbrecher festgenommen

    Erftkreis (ots) - Drei mit Taucheranzügen bekleidete Einbrecher (21,33,34) nahmen Polizeibeamte am frühen Sonntagmorgen (1.6.) in Hürth fest. Ort der Festnahme war um 4.15 Uhr ein öffentliches Schwimmbad in der Sudetenstraße. Aufgrund ihrer Alkoholisierungsgrade wurden gegen die Festgenommenen die Entnahmen von Blutproben angeordnet.

    Nach einer feucht-fröhlichen Feier hatte das Trio den Entschluss gefasst, das kombinierte Frei- und Hallenbad in der Sudentstraße aufzusuchen. Die Männer überklettern den Zaun der Anlage, entledigten sich am Beckenrand ihrer Kleidung und sprangen ins kühle Nass. Während ihrer körperlichen Ertüchtigung bemerkten sie ein heruntergelassenes Gitterrolltor, mit welchem eine Schleuse vom Freibadbereich zum Hallenbad verschlossen werden kann. Da neben körperlicher auch kriminelle Energie in den Männern schlummerte, verbogen sie das Rolltor mit der Stange eines Sonnenschirms, unterschwammen anschließend die Barriere und befanden sich dann im Hallenbadbereich. Hier suchten sie die Kellerräumlichkeiten auf, wo sie mehrere Personalspinde aufbrachen. Diesen entnahmen sie diverse Gegenstände wie Kosmetikartikel und packten sie zum Abtransport in eine Boxershorts.

    Während des Aufenthalts der Täter im Innenbereich des Bades, lösten sie unbemerkt Alarm aus. Daraufhin setzte sich eine Streifenwagenbesatzung zusammen mit dem Betriebsleiter des Bades in Bewegung.

    Zwischenzeitlich hatten die Einbrecher Taucheranzüge gefunden und beschlossen, sich trotz ihres alkoholisierten Zustands auf den Grund des Beckens zu begeben. Die Täter hatten die Anzüge bereits anzogen, als sie sich plötzlich Polizeibeamten gegenübersahen. Diese unterbanden den beabsichtigten Tauchgang des Trios durch seine Festnahme.

    Auf der nahegelegenen Polizeiwache führten die Festgenommenen Alkoholtest durch, die Ergebnisse von 1,26, 2,02 und 2,40 Promille anzeigten. In ihren Vernehmungen waren die Tatverdächtigen geständig. Mangels Haftgründen wurden sie anschließend entlassen.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: