Das könnte Sie auch interessieren:

LKA-BW: Bundesweite Durchsuchungen bei mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppierung "National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland"

Stuttgart (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Stuttgart und Landeskriminalamt ...

POL-K: 190115-3-K Vermissten-Fahndung: Polizei Köln sucht Markus Becker (42)

Köln (ots) - Die Polizei Köln fahndet derzeit nach dem 42-jährigen Kölner Markus Becker. Angehörige des ...

POL-WAF: Warendorf-Freckenhorst. Fahndung mit Phantombild nach Übergriff auf junge Radfahrerin Ergänzung zur Pressemitteilung vom 12..1.2019, 10:46 Uhr

Warendorf (ots) - Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach einem jungen Mann, der im Verdacht steht ...

17.04.2003 – 12:58

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Kerpen-Türnich Überfall auf Lebensmittelmarkt

    Erftkreis (ots)

In Kerpen-Türnich überfielen am Mittwochabend (16.4.) zwei bewaffnete Täter den stellvertretenden Leiter (23) eines Lebensmittelmarktes; die Geschäftsräume befinden sich auf der Straße "Am Markt". Die Täter setzten gegen den 23-Jährigen Elektroschockgeräte ein und erbeuteten mehrere tausend Euro Bargeld.

    Gegen 20.30 Uhr wurde der 23-Jährige beim Verschließen der Geschäftstür von den mit Wollmützen maskierten Tätern abgepasst. Diese setzten gegen den Mann sofort Elektroschockgeräte ein, wodurch der Geschädigte zu Boden fiel. Im Gebäudeinnern fesselten sie ihr Opfer mit einem Telefonkabel und erbeuteten in der Folge Bargeld aus einem Geschäftstresor. Hiernach flüchteten sie in unbekannte Richtung und ließen den 23- Jährigen gefesselt zurück. Nachdem sich der Mann selbst befreit hatte, verständigte er von einer nahegelegenen Gaststätte die Polizei. Der unter Schock stehende Geschädigte wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus transportiert.

    Einer der beiden Täter wird von dem 23-Jährigen als ca. 190 cm groß und schlank beschrieben. Der Mann trug eine hellblaue Trainingsjacke und eine Jogginghose und soll mit marokkanischem Akzent gesprochen haben.

    Hinweise werden an das Kriminalkommissariat 21, Tel. 02233 / 52-0, erbeten.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis