Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Bergheim-Zieverich Raubstrafat

    Erftkreis (ots) - In Bergheim-Zieverich wurde am Donnerstagmittag (13.2.) ein Schüler (11) Opfer einer Raubstraftat. Drei bisher unbekannte Kinder / Jugendliche raubten das Fahrrad des Geschädigten, um es nach wenigen Metern Fahrt in Tatortnähe zurück zu lassen.

    Nach Schulschluss hatte sich der 11-Jährige zusammen mit einem Mitschüler auf dem Nachhauseweg befunden. Mit ihren Fahrrädern befuhren sie zunächst die Gutenbergstraße und wechselten auf den linken Fußweg entlang der Erft in Richtung Freizeitanlage. Auf diesem Weg wurde der 11-Jährige gegen 12.40 Uhr von drei Kindern / Jugendlichen angehalten. Unter Vorhalt eines Messers forderten sie den Jungen zur Herausgabe des Fahrrades auf. Nachdem der Angesprochene das Zweirad übergeben hatte, fuhren die Täter damit davon. Nach einigen Metern Fahrt ließen sie es jedoch auf dem Weg zurück und flüchteten in unbekannte Richtung.

    Der 11-Jährige beschreibt die Täter als ca. 13-jährige Südländer.

    Nach Angaben der Schüler wurde die Tat von einer Passantin beobachtet, die sich ebenfalls auf dem Fußweg befand. Weitere Zeugen befanden sich zum Tatzeitpunkt am gegenüber liegenden Erftufer.

    Die Personen werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat Bergheim, Tel. 02271 / 81-0, in Verbindung zu setzen.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: