Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Brühl Schwere Körperverletzung

    Erftkreis (ots) - Verbrennungen zweiten Grades im Gesicht und an einer Hand erlitt am Freitag (4.10.) ein Junge (12) aus Brühl, nachdem Unbekannte ihm eine Flüssigkeit ins Gesicht gespritzt und diese angezündet hatten. Seit dieser Tat befindet sich der Geschädigte stationär in einem Kölner Krankenhaus. Am Freitagnachmittag hatte sich der 12-Jährige zusammen mit einem Freund (11) auf dem Weg zum Brühler Schloßpark befunden. Dabei benutzten sie von der Bonnstraße kommend einen Fußweg, der am Schloßparkstadion vorbeiführt. In Höhe Tiergartenstraße bemerkte der wenige Meter zurückgebliebene 11-Jährige um 16.15 Uhr plötzlich zwei männliche Personen, die ihnen aus Richtung Schloßpark entgegenkamen. Im Vorbeigehen sprühten sie dem 12-Jährigen eine bisher unbekannte Flüssigkeit ins Gesicht. Gleichzeitig schnippten sie einen brennenden Gegenstand in Richtung des Kopfes des Geschädigten, wodurch sich das Gesicht sofort entzündete. Während die beiden Täter danach über die Tiergartenstraße in Richtung Brühl-Mitte flüchteten, ließ sich der 12-Jährige zu Boden fallen. Durch Klopfen mit seinen Händen löschte er die brennenden Stellen in seinem Gesicht. Anschließend suchten die beiden Jungen das Elternhaus des 11-Jährigen auf, von wo Rettungskräfte alarmiert wurden.

  Die beiden bisher unbekannten Täter werden wie folgt beschrieben:

Ca. 14 bis 15 Jahre alt, etwa 160 cm groß, bekleidet mit heller Hose, trug Baseballkappe

  Ca. 17 bis 18 Jahre alt, etwa 170 cm groß, bekleidet mit Blue Jeans, trug schwarze Strickmütze mit Aufschrift "NYY".

  Die Polizei sucht Zeugen, die eventuell die Tat und / oder die Täter auf ihrer Flucht beobachtet haben. Weiterhin fragen die Ermittler, wer auf Grund der Personenbeschreibungen Hinweise auf die Identität der Täter geben kann?

  Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Brühl, Tel. 02232 / 1806- 0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: