Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 171207-3: Rollerfahrerin leicht verletzt- Täter ermittelt- Brühl

Symbolbild
Symbolbild

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Aufgrund der Veröffentlichung in der Presse stellte sich ein 19-Jähriger der Polizei.

Eine Rollerfahrerin stürzte am Sonntagmorgen (3. Dezember) gegen 01.50 Uhr mit ihrer Vespa auf der Renault-Nissan-Straße, nachdem ein Klebeband quer über die Fahrbahn gespannt wurde. Wir berichteten mit Pressemeldung 171204-3 am 04. Dezember. Der 19-Jährige aus Hürth stellte sich aufgrund des Zeugenaufrufes am Mittwochmorgen (5. Dezember) selbst der Polizei. In Höhe des Fußgängerüberwegs hatte er ein etwa 5 Zentimeter breites Klebeband in etwa 1,30 Meter Höhe quer über die Fahrbahn zwischen zwei Masten gespannt. Die 19-Jährige Rollerfahrerin verfing sich mit dem Oberkörper und dem Roller in dem Band und stürzte. Sie verletzte sich aber glücklicherweise nur leicht. An dem Roller entstand Sachschaden. Der 19-Jährige gab in seiner Vernehmung alles zu. Er hatte vor der Tat Alkohol getrunken und kam dann alleine auf die Idee. Anschließend fuhr er mit der Straßenbahn nach Hause. Er habe auf dem Weg nach Hause einen Freund angerufen, der ihn zurück fahren sollte, um das Klebeband zu entfernen. Da sei der Unfall aber schon passiert. Gegenüber dem Beamten des Verkehrskommissariats zeigte sich der 19-Jährige sehr reumütig und bedauerte sein Handeln. Das Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wird nun an die Staatsanwaltschaft Köln weitergeleitet. (wp)

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: