Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Pedelec-Fahrer nach Verkehrsunfall verletzt
Frechen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Samstag (15. Juli) gegen 19:24 Uhr verletzte sich der Pedelec-Fahrer leicht bei dem Verkehrsunfall.

Ein 54-jähriger Hürther befuhr mit seinem Pedelec den rechten Geh-/ Radweg der L496 aus Richtung Türnich kommend in Fahrtrichtung Köln. Er beabsichtigte an der Kreuzung der L103, den Rechtsabbiegestreifen in Richtung Hürth-Gleuel zu überqueren. Hier gilt für ihn das Verkehrszeichen 205 (Vorrang gewähren). Als er sich auf dem Abbiegestreifen befand bemerkte er aus dem Augenwinkel einen PKW, der aus Richtung Türnich kommend den Abbbiegestreifen befuhr. Er leitete eine Gefahrenbremsung ein und stürzte. Es kam zu keiner Berührung der Fahrzeuge. Der PKW setzte seine Fahrt auf der L103 in Richtung Hürth-Gleuel fort, ohne sich um den Gestürzten zu kümmern. Der Hürther verletzte sich bei dem Sturz leicht, am Fahrrad entstand geringer Sachschaden in Höhe von circa 50 Euro. Zu dem flüchtigen PKW konnte er angeben, dass es sich um einen Ford Fiesta in silber gehandelt hat. Der PKW-Fahrer und Zeugen werden gebeten, sich bei dem Verkehrskommissariat unter der Rufnummer 02233 / 52-0 zu melden.(dh)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: