PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Rhein-Erft-Kreis mehr verpassen.

04.01.2017 – 16:00

Polizei Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Ein Raubüberfall aus Pulheim wird Beitrag bei Aktenzeichen XY

Rhein-Erft-KreisRhein-Erft-Kreis (ots)

Der Raubüberfall auf eine Spielhalle in Pulheim im April 2016 ist Thema in der Fahndungssendung am 11. Januar.

In der Folge von Aktenzeichen XY am Mittwoch (11.Januar) im ZDF-Abendprogramm wird in einem Filmbeitrag der ungeklärte Raubüberfall zu sehen sein. Zum Fall: Zwei maskierte und bewaffnete Männer überfielen am Sonntagabend (10. April 2016) gegen 23:25 Uhr eine Spielhalle an der Venloer Straße. Die Täter bedrohten den 48-jährigen Angestellten und vier Gäste im Alter von 35 bis 64 Jahren mit einer Schusswaffe. Sie forderten Bargeld sowohl von dem Angestellten, als auch den Gästen. Einer der Täter schlug auf den Angestellten ein und verletzte ihn leicht. Anschließend flüchteten die Räuber zu Fuß in Richtung Orrer Straße. Ein Rettungswagen brachte den 47-jährigen Angestellten zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Täter wurden wie folgt beschrieben: Täter 1: circa 170 bis 175 Zentimeter groß, und ungefähr 20 Jahre alt. Er hatte eine schlanke Statur, trug einen schwarzen Pullover mit V-Ausschnitt, eine schwarze Hose, schwarze Schuhen mit weißer Sohle und eine dunkle Maske. Täter 2: circa 185 Zentimeter groß, kräftige Statur, trug einen schwarzen Kapuzenpullover mit der Aufschrift "Puma", Bluejeans, schwarze Turnschuhe der Marke Nike mit weißer Sohle, und führte eine kleine schwarze Tasche mit sich. Er trug eine dunkle Skimaske.

Die Polizei fahndet mit Fotos und einem Phantombild nach den Tätern.

Das Phantombild zeigt einen verdächtigen Mann, der sich zur Tatzeit im Nahbereich aufgehalten hat. Er war ungefähr 180 Zentimeter groß und 30-35 Jahre alt. Er hatte eine kräftige/muskulöse Statur, mittelblonde, gegelte Haare und einen Dreitagebart.

Dieser Pressemeldung sind die Fotos der Täter und das Phantombild beigefügt. In der XY-Sendung wird darauf hingewiesen, dass der Inhaber der Spielothek für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung in Höhe von 2.000,- Euro auslobte. Hinweise nehmen die Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis, Kriminalkommissariat 13 unter Telefon 0223 52-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (cb)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rhein-Erft-Kreis
Weitere Meldungen: Polizei Rhein-Erft-Kreis