Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: Zwei Schwerverletze bei Unfall auf der Landesstraße 111 in Stade

Stade (ots) - Am heutigen Nachmittag kam es gegen 15:10 h in Stade auf dem Obstmarschenweg zwischen Stade und ...

POL-UN: Schwerte - Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Raub Angestellte schlägt Täter in die Flucht

Schwerte (ots) - Am Mittwoch, den 19.12.2018 betrat ein bisher noch unbekannter Mann gegen 19.00 Uhr die ...

POL-ME: 19-jähriger Langenfelder nach Angriff schwer verletzt: Polizei sucht Zeugen - Monheim - 1901093

Mettmann (ots) - In der Nacht zu Samstag (19. Januar 2019) ist ein 19 Jahre alter Langenfelder vor einer ...

21.02.2002 – 12:11

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftkreis Einbrüche

      Erftkreis (ots)

Vier Einbrüche in Wohnungen / Wohnhäuser
wurden der Erftkreispolizei in den letzten - 24 - Stunden (Mi /
Do - 07.00 Uhr - 07.00 Uhr) gemeldet. Die Tatorte lagen in
Bergheim (2), Pulheim und Kerpen.
    In Erftstadt scheiterten die Täter in einem weiteren Fall an
entsprechenden Einbruchsicherungen (Versuch).
    Die Täter gelangten durch das Aufhebeln rückwärtig gelegener
Fenster und Türen in das Wohnrauminnere; ihr Interesse galt
vornehmlich Bargeld und Schmuck.
    Die Polizei weist nochmals darauf hin, das kostenlose Tipps
zum Einbruchschutz das Kommissariat Vorbeugung in Wesseling,
Tel. 02233 / 52 - 0, erteilt.
    Die Beamten dieser Dienststelle führen die nächsten
Gruppenberatungen an folgenden Tagen durch:

26.02.2002,     in der Zeit von 19 bis 21 Uhr in Frechen, Johann-Schmitz-Platz 1, Rathaus, Sitzungssaal

27.02.2002,     in der Zeit von 19 bis 21 Uhr in Hürth-Fischenich, An St. Martin, Pfarrheim

    Interessierte BürgerInnen sind zu den kostenlosen Veranstaltungen herzlich eingeladen.

    Am 23. und 24.2.2002 stehen die Beamten darüber hinaus in der Zeit von 10 / 11 Uhr bis 17 Uhr Interessierten auf der «infoBau»-Messe in Pulheim, Steinstraße 13-17, Dr.-Hans-Köster-Saal, für Fragen des Einbruchschutzes zur Verfügung.

    Weiterhin hat die Erftkreispolizei zum Thema «Wohnungseinbruch» eine Hotline eingerichtet.     Unter der Rufnummer 02233 / 523456 können BürgerInnen zum Thema Wohnungseinbruch rund um die Uhr Fragen stellen sowie Hinweise, Anregungen und Kritik mitteilen.

    Zusätzlich werden Informationen unter dem Motto «Gemeinsam gegen Wohnungseinbruch» auf der Homepage der Kreispolizeibehörde Bergheim unter www.kpb-bergheim.de angeboten.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis