Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Bergheim-Quadrath Überfall auf Lebensmittelmarkt aufgeklärt

      Erftkreis (ots) - Wie mit Pressebericht vom 22.1.02
mitgeteilt, überfielen am Abend des 21.1. zwei zunächst
unbekannte Täter das REWE-Center auf der Fischbachstraße in
Bergheim-Quadrath. Am Donnerstag und Freitag (24,25.1.) wurden
als Tatverdächtige drei Brüder (15,17,24) und ein 21-jähriger
Mann aus Bergheim festgenommen. Das Quartett, dass die Tat
gemeinsam geplant hatte, ist geständig; bis auf den 15-Jährigen
befinden sich die Tatverdächtigen in Untersuchungshaft.
    Wie berichtet, waren die beiden Täter durch einen
Hintereingang des Centers in den Verkaufsbereich gelangt, wo sie
den Filialleiter (38) überraschten, mit Waffen bedrohten und den
Inhalt eines Tresors erbeuteten.
    Die Tür des Hintereingangs hatte der 15-Jährige, der in dem
Geschäft als Aushilfskraft arbeitete, beim Verlassen des
Gebäudes für seine Mittäter geöffnet zurückgelassen. Wenig
später fuhr auf dem Parkplatz ein dunkler Pkw Mercedes vor, der
von dem 24-jährigen Bruder des 15-Jährigen gesteuert wurde. In
dem Fahrzeug befanden sich zudem die beiden 17 und 21-jährigen
Haupttäter.
    Erbeutet wurde neben Papiergeld überwiegend Münzgeld mit
einem Gewicht von ca. 25 Kilogramm. Das Geld wurde in einer
Mülltüte verstaut, die beim Verlassen des Gebäudes riss, so dass
einige Münzrollen am Tatort zurückblieben.
    Bei der anschließenden Flucht wurde der 15-Jährige
aufgenommen, der in Tatortnähe gewartet hatte.
    Zur Tatzeit hatten sich auf dem Geschäftsparkplatz einige
Jugendliche aufgehalten, von denen ein Zeuge den Ermittlern den
tiefergelegten und mit auffälligen Felgen ausgestatteten
Fluchtwagen sehr genau beschreiben konnte.
    Der 24-jährige Fahrzeughalter konnte daher ermittelt und ein
Durchsuchungsbeschluss für seine Wohnung erwirkt werden. Am
Donnerstagnachmittag (24.1.) wurde der Mann zusammen mit seinem
15-jährigen Bruder festgenommen. In ihren Vernehmungen
bestritten die Verdächtigen jegliche Tatbeteiligung. Auf Antrag
der Staatsanwaltschaft wurde dennoch Haftbefehl erlassen und
beide Personen am Freitagnachmittag dem Haftrichter vorgeführt.
Dort legte der 15-Jährige ein Geständnis ab und benannte den
21-Jährigen sowie seinen 17-jährigen Bruder als Mittäter.
    Daraufhin wurden die Letztgenannten am Abend des selben
Tages ebenfalls festgenommen und am Samstag dem Haftrichter
vorgeführt.
    Bis auf den 15-Jährigen, gegen den ebenfalls Haftbefehl
erlassen wurde, der jedoch von der Haft verschont blieb,
befinden sich die Personen in Untersuchungshaft.
    Die Beute wurde am Freitagabend in Köln bei einer Bekannten
(23) des 24-Jährigen sichergestellt, wo sie nach der Tat
deponiert worden war.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: