Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Wattenscheid / "Tierischer Raubüberfall" im Stadtgarten - Wo ist der kleine Yorkshire-Terrier "Benny"?

Bochum (ots) - Und dann gab es am gestrigen Valentinstag (14. Februar) im Wattenscheider Stadtgarten diesen ...

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

09.08.2015 – 09:45

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Zwei verletzte Personen nach Sturz von Realschuldach in Erftstadt

Rhein-Erft-Kreis (ots)

Durchzechte Nacht endete mit Sturz vom Schuldach und erheblichen Verletzungsfolgen --

Sonntagmorgen ( 9. August ), gegen 05:40 Uhr, wurden die Rettungskräfte in Erftstadt zu zwei verletzten Personen gerufen. Laut einem Zeugen waren dieser und seine zwei Bekannten im Laufe der Nacht mehrfach auf das Dach der Realschule geklettert. Währenddessen wurden nicht unerhebliche Mengen Alkohol konsumiert. Der Zeuge ( 22-jähriger Mann aus Erftstadt ) kletterte erneut auf das Dach der Schule, um dort seinen verlorenen Schlüssel zu suchen. Plötzlich vernahm er die Schreie seiner 20-jährigen Begleiterin ( ebenfalls aus Erftstadt ). Diese fand er kniend neben dem dritten Leichtsinnigen (20-jähriger Mann aus Köln), welcher auf einem Beet neben dem dortigen Eingang zur Schwimmhalle lag. Ohne den Sturz selbst gesehen zu haben, vermutete der Zeuge, dass seine beiden Begleiter vom Dach des Schulkomplexes aus einer Höhe von ca. 6 Meter auf den Boden gestürzt waren. Tatsächlich weisen beide Personen erhebliche Sturzverletzungen auf. Die Verletzten wurden nach notärztlicher Versorgung vor Ort mittels Rettungswagen und Rettungshubschrauber in anliegende Krankenhäuser verbracht. Nach Einschätzung des eingesetzten Notarztes ist der 20-jährige Kölner schwer verletzt. Nach Stand der Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass es sich um einen Unglücksfall handelt. Fremdverschulden wird zum jetzigen Zeitpunkt ausgeschlossen. (jd)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung