Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 15 Fahrverbote nach zweitägiger Verkehrskontrolle - Pulheim

.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - 406 Verkehrsteilnehmer erhalten in nächster Zeit Post von der Polizei oder der Bußgeldstelle.

Der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde führte am Dienstag (29. Juli) in der Zeit von 17:00 Uhr bis 22:40 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die in den Medien nicht angekündigte Kontrollstelle auf der Bundesstraße 59 war im Bereich Pulheim. Dort gilt die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h.

Unter den 1423 gemessenen Fahrzeugen waren 273 zu schnell. 171 Verwarnungsgelder und 102 Ordnungswidrigkeitenanzeigen einschließlich neun Fahrverbote sind die Folgen.

Zwei Tage später (Donnerstag, 31. Juli) wurde ebenfalls auf der Bundesstraße 59 im Bereich Pulheim gemessen. Diese Messstelle wurde zuvor in den Medien bekannt gegeben. Dort gilt die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h.

Von den 1871 Fahrzeugen waren 133 zu schnell. 65 Verwarnungsgelder und 68 Ordnungswidrigkeitenanzeigen einschließlich sieben Fahrverbote sind die Folgen.

Ein PKW-Fahrer wurde mit 187 km/h gemessen. 600 EUR Geldbuße, zwei Punkte im Flensburger Verkehrszentralregister und ein dreimonatiges Fahrverbot erwarten ihn.

Die Messungen wurden unter Einsatz der sogenannten "ESO-Messtechnik" durchgeführt. Betroffene Verkehrsteilnehmer wurden fotografisch erfasst, aber nicht angehalten.

Die Polizei behält sich vor, außerhalb der wöchentlich gemeldeten Messstellen die Geschwindigkeiten von Fahrzeugen zu überprüfen. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: