Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Nachtragsmeldung zum springenden Räuber - Brühl

Symbol
Symbol

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Wir berichteten unter der Überschrift "Springender Räuber" am Mittwoch (16. Juli) von dem Sachverhalt. Nun liegt eine genauere Beschreibung von ihm und eine weitere Information vor.

Pressemeldung vom 16. Juli: "Am Mittwoch (16. Juli) um 00:25 Uhr ereignete sich in der Spielhalle "Spielkiste" auf der Kölnstraße der versuchte Raubüberfall: Ein dunkel bekleideter und mit Sturmhabe maskierter Mann sprang auf den Tresen und verkündete "Überfall"! Die 46-jährige Angestellte der Spielhalle und die anwesenden drei männlichen Gäste verließen fluchtartig das Lokal durch einen der beiden Ausgänge zur Kölnstraße. Sie alarmierten die Polizei. Da nicht ausgeschlossen wurde, dass sich der Täter noch im Lokal befand, durchsuchten Polizeibeamten das Ladenlokal. Es gab keinen Täter im Lokal und auch keinen Hinweis darauf, dass er etwas erbeutete. Zu seiner Person: Er war schlank und hatte eine dunkle Stimme." Ergänzung: Nach Auswertung einer Videoaufzeichnung trug der offenbar kräftig gebaute, 170 Zentimeter große Mann mit muskulösen Armen folgende Bekleidung: Ein langärmeliges, dunkles T-Shirt, eine dunkle Adidas-Hose, weiße Handschuhe, weiße Turnschuhe und eine schwarze Maske. Zum Tatort kam er aus Richtung Innenstadt/Markt und floh nach der Tat wieder dorthin zurück. In seinem ganzen Verhalten (seinem Springen) wirkte er durchtrainiert. Er "landete" immer mit beiden Füßen gleichzeitig, auch auf dem Tresen!

Die gefertigten Videoaufzeichnungen werden gegebenenfalls nach Vorliegen eines richterlichen Beschlusses veröffentlicht. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 13, Telefon 02233 52-0. (ha)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: