Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Autofahrer bei Schulwegsicherung aufgefallen - Kerpen

POL-REK: Autofahrer bei Schulwegsicherung aufgefallen - Kerpen
.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bezirksdienstbeamter fertigte eine Anzeige gegen den 31-Jährigen.

Der Kerpener Bezirksdienstbeamte begab sich am Dienstagmorgen (18. März) gegen 07:00 Uhr auf die Sindorfer Straße. Dort sorgte er dafür, dass die Schulgänger sicher am Verkehr teilnehmen können.

Um 07:21 Uhr hörte er einen sich nähernden Pkw. Der Fahrer schaltete mehrfach und der Motor heulte deutlich hörbar auf. Der Beamte trat uniformiert auf die Straße und hielt den Wagen an. Der Fahrer äußerte in barschem Ton, dass ihn der Beamte nicht belangen könne und fuhr in Richtung Nordring davon. Kurze Zeit später erschien das Fahrzeug zurück auf der Sindorfer Straße, hielt an und der Fahrer stieg aus. Wieder war er verbal aggressiv und verweigerte die Herausgabe seiner Personal- und Fahrzeugpapiere.

Der Beamte forderte eine Streifenwagenbesatzung an. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der deutsche Führerschein des 31-Jährigen wegen erhöhtem Punktestand im Flensburger Zentralregister gerichtlich entzogen wurde. Zudem führte er seitdem nicht die zur Wiedererlangung erforderliche medizinisch, psychologische Untersuchung durch. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt. Der Wagen blieb verschlossen am Anhalteort stehen. Der Bezirksdienstbeamte fertigte eine Anzeige. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: