Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden - Erftstadt

POL-REK: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden - Erftstadt
.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein 44-Jähriger LKW-Fahrer übersah nach eigenen Angaben drei vor ihm wartende Pkw.

Am Donnerstagnachmittag (19. Dezember) fuhren gegen 13:25 Uhr drei Pkw-Fahrer (27 / 22 / 57) hintereinander auf der Bundesstraße 265n in Richtung Köln. Die Lichtzeichenanlage der Bundesstraße 265n an der Anschlussstelle Erftstadt zeigte Rotlicht. Die Fahrer hielten an und warteten. Ein nachfolgender LKW-Fahrer achtete nach eigenen Angaben nur auf das Rotlicht und übersah die drei Pkw. Er fuhr mit seinem Sattelzug auf und schob die Fahrzeuge ineinander. Dabei wurde ein Fahrer (27) leicht verletzt. Er musste später zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Zwei Fahrzeuge blieben fahrbereit, zwei mussten abgeschleppt werden. Auslaufende Kühlflüssigkeiten wurden abgestreut und Wrackteile beseitigt. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der betroffene Fahrstreifen der Bundesstraße für den Verkehr gesperrt. Den Sachschaden beziffern die Beamten mit etwa 30.000,- Euro. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: