Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Zehnjähriges Mädchen nach Unfall leicht verletzt - Kerpen

Symbol

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Die Polizei sucht den Unfallverursacher.

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag (10. Dezember, 17:30 Uhr) verletzte sich ein zehnjähriges Mädchen leicht. Das Mädchen ging mit seiner Mutter zu Fuß auf dem Gehweg der Hahnenstrasse. Beide überquerten die Fahrbahn. Die Bedarfsampel für Fußgänger zeigte Grünlicht an. Ein auf der Hahnenstrasse in Richtung Sindorf fahrender Radfahrer missachtete das für ihn geltende Rotlicht und stieß mit dem Mädchen zusammen. Trotz Ansprache der Mutter flüchtete er über den Gehweg in Richtung Stiftsstrasse.

Ein Zeuge beobachtete den Unfall und informierte umgehend einen Bezirksdienstbeamten, der sich in der Nähe des Unfallortes befand. Der Polizist nahm zu Fuß die Verfolgung des Täters auf, verlor diesen jedoch aus den Augen.

Nach Zeugenangaben war der Radfahrer 40-50 Jahre alt und von normaler Statur. Er hatte dunkelblonde, schulterlange Haare. Bekleidet war er mit einer Knickerbocker-Hose, grünen Kniestrümpfen und Tarnjacke mit Deutschland-Flagge am Arm. Er flüchtete auf einem roten Fahrrad mit seitlichen Packtaschen.

Hinweise zum Radfahrer bitte an das Verkehrskommissariat in Hürth unter Telefon 02233 52-3300. (tb)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: