Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Polizeibeamter verletzt/ Hürth

Symbolbild Polizei

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein 35-Jähriger randalierte in Frechen und Hürth.

Der Mann fiel Frechener Polizisten Montagnachmittag (9. Dezember, 16.30 Uhr) auf, weil der Ladendetektiv einer Drogerie an der Hauptstraße ihn bei einem Diebstahl beobachtete. Er verfolgte den 35-jährigen Dieb und alarmierte die Polizei. Der Mann trat nach den Beamten. Sie nahmen den aggressiven Mann zur Ausnüchterung mit auf die Polizeiwache. Ein Verwandter holte ihn am frühen Abend ab. Einige Stunden später (22.00 Uhr) erreichte die Polizeiwache in Hürth ein Notruf. Ein Mann randalierte in einem Hausflur am Von-Geyr-Ring. Bei dem Mann handelte es sich um den Ladendieb aus Frechen. Der 35-Jährige ließ sich durch die Polizisten nicht beruhigen. Erneut wurde er in Gewahrsam genommen. Auf der Polizeiwache in Hürth trat er nach den Beamten. Einen 38-jährigen Polizisten verletzte er derart an der Hand, dass dieser sich einer Operation unterziehen musste. Der Mann wurde in ein Landeskrankenhaus eingewiesen. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Ladendiebstahl, Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte und Körperverletzung. (bb)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: