Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Räuber flüchtig - Brühl

.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - 22-Jähriger wurde von vier Männern überfallen - Zeugen gesucht!

Am Sonntagabend (22. September, 21:50 Uhr) befand sich der 22-Jährige vor einem Haus an der Straße Am Volkspark. Vier Unbekannte näherten sich ihm aus Richtung Karlsbad und forderten sein Mobiltelefon. Das gab er nicht heraus, worauf ihn einer aus der Gruppe ins Gesicht schlug. Das Gerangel ging auf dem Gehweg weiter. Als ein unbekannter Autofahrer an der Stelle vorbeifuhr, sprang der Angreifer auf und ließ von seinem Opfer ab. Ein anderer aus der Gruppe forderte anschließend unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Bargeld. Das Handy blieb beschädigt liegen.

Mit der Beute flüchteten die vier Männer in Richtung des Güterbahnhofes.

Die Täter waren zwischen 23 und 24 Jahre alt und 170 Zentimeter groß. Drei waren von schlanker Statur, einer etwas kräftiger. Sie hatten schwarze Haare und ein osteuropäisches Aussehen. Der schlagende Täter trug eine schwarze Jacke mit der Rückenaufschrift "Alpha". Der Täter hatte blaue Augen.

Der 22-Jährige kam mit einem Rettungswagen leichtverletzt ins Krankenhaus.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Tätergruppe oder deren Identität machen können. Insbesondere der oder die Autofahrer/-in, die am Tatort vorbeifuhr, wird gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 23 in Brühl unter Telefon 02233 52-0 in Verbindung zu setzen. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: